Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Bildung: Regeln von Schülern für Schüler

Bildung
21.07.2018

Regeln von Schülern für Schüler

Mit einer großen Feier haben die Schüler der Theresia-Gerhardinger-Grundschule in Friedberg hier ihre erste Schulverfassung vorgestellt.
Foto: Vanessa Polednia

Die Theresia-Gerhardinger-Grundschule Friedberg stellte ihre erste Schulverfassung vor. Was steht darin und was ist das Besondere daran?

Im Mai 1818 wurde die erste bayerische Verfassung verabschiedet. Und so feiern die Bürger dieses Jahr deren 200-jähriges Bestehen. Passend zu diesem Jubiläum hat die Theresia-Gerhardinger-Grundschule in Friedberg ihre erste Schulverfassung vorgestellt. Schüler, Eltern und Lehrer trafen sich hierfür in bayerischer Tracht zu einem Festakt in der Stadthalle.

Das bunte Programm der Veranstaltung diente nicht nur zur Unterhaltung der Zuschauer. Durch Gesangs- und Tanzeinlagen sowie Präsentationen wurden die Werte und Normen kreativ dargestellt, die die neue Verfassung begründen. So stellten die Schüler der AG Kreativ per Pantomime drastisch dar, wie chaotisch ein Schulalltag ohne Regeln aussehen würde. Und der Schulchor sang in seinem „Rauferrock“: „Löst es bitte mit Verstand. Besser geht’s miteinand!“

Das Besondere an dieser Schulverfassung ist, dass die Schüler bei der Erarbeitung der Verfassung eine große Rolle gespielt haben. So hat sich die Schulversammlung in den vorherigen zwei Jahren mehrmals getroffen, um herauszuarbeiten, welche Regeln für ihre Schule gelten sollen.

Unter Leitung von Konrektorin Maria Pletschacher entstand so mit Lehrern, Schülern, Betreuern und Eltern diese Schulverfassung. Grundgerüst des Dokumentes sind die sieben Leitlinien, die vor ein paar Jahren mit einem Experten erstellt wurden.

So heißt die erste Leitlinie „Jeder hat das Recht, dass er respektiert und wertgeschätzt wird“. Zu dieser Leitlinie hat sich die Schulgemeinschaft sechs Regeln ausgedacht. Eine hiervon lautet „Deshalb schließe ich niemanden aus“, eine andere „Deshalb begegne ich allen Personen im Schulhaus mit Respekt“. Neben den übersichtlich und kindgerecht gestalteten Regeln sind passende Illustrationen abgebildet, die von einem Schüler der dritten Klasse gezeichnet wurden. Diese Verfassung ist somit in gleichberechtigter Zusammenarbeit von Kindern und Erwachsenen entstanden und spiegelt die Werte und Normen wider, die die Grundschule ausmachen.

Neben der Verfassung wurde von den Schulmitgliedern besprochen, welche Strafen das Brechen der Regeln zur Folge hat. Schließlich entstehen durch diese Verfassung nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Hier seien die Kinder viel strenger gewesen als die Erwachsenen, weiß die Schulleiterin Elisabeth Kern. „Für eine auf dem Boden liegen gelassene Verpackung haben die Kinder vorgeschlagen, den ganzen Schulhof zu kehren. Da mussten wir ein bisschen ausbremsen“, amüsiert sich Kern.

Dritte Bürgermeisterin Martha Reißner, die in der Grundschule insgesamt 30 Jahre unterrichtet hat, zeigte sich in ihrer Rede von der Idee begeistert. Sie hofft, dass es den Schülern gelinge, diese Regeln auch einzuhalten.

Am Ende, und das war wohl der wichtigste Programmpunkt, teilten Klassenlehrer die Schulverfassung aus, die dann mit den Kindern gelesen und besprochen wurde. Und wie es sich für ein offizielles Dokument gehört, wird die neue Schulverfassung der Theresia-Gerhardinger-Grundschule Friedberg von allen Schülern und deren Eltern unterschrieben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.