Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Bürger entscheiden über Turmbau

04.06.2009

Bürger entscheiden über Turmbau

Bonstetten (ska) - In Bonstetten (Kreis Augsburg) geht es am kommenden Sonntag neben der Europawahl auch um die Frage, ob ein Aussichtsturm in absehbarer Zeit den Stauffersberg ziert. Die Bürger können an einem Bürgerentscheid teilnehmen. Seit zwei Jahren wird um das von Bürgermeister Anton Gleich (CSU) forcierte Vorhaben gestritten. Die Befürworter eines rund 30 Meter hohen, stählernen Aussichtsturms hoffen darauf, dass Touristen in den Ort pilgern, um die Aussicht zu genießen. Momentan ragt in Bonstetten nur der 163 Meter hohe Fernsehturm in den Himmel.

Während sich der Rathauschef für einen Neubau einsetzt, formierten sich auch Gegner, die von den Grünen unterstützt wurden. Nicht zuletzt die Anwohner fürchten, dass der Turm für mehr Verkehr und Unruhe sorgen werde. Auch fehle es an Transparenz bei der Kostenfrage. Das kritisierten die Vertreter des Bürgerbegehrens "Kein Turmbau auf dem Stauffersberg" in einer Pressemitteilung. Schließlich wurden Mitte März dieses Jahres 160 Unterschriften - das sind rund 16 Prozent der Wahlberechtigten - eingereicht. Damit war die Zehn-Prozent-Hürde für einen Bürgerentscheid deutlich übersprungen.

Damit der Entscheid erfolgreich ist, müssten 20 Prozent der Wahlberechtigten für den Entscheid, also gegen den Turmbau votieren. Außerdem müssen 50 Prozent derjenigen, die abstimmen, im Sinne des Bürgerbegehrens votieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren