1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Bürgernetz startet neues Café als Anlaufstelle für Ehrenamtliche

24.01.2014

Bürgernetz startet neues Café als Anlaufstelle für Ehrenamtliche

Das Bürgernetz demonstriert sein Anliegen auf diesem Bild symbolisch: Es geht ihm um eine enge Vernetzung von Ehrenamtlichen. Der neue Treffpunkt soll dabei helfen.
Bild: Archivbild Andreas Schmidt

Das Friedberger Bürgernetz lädt künftig immer am Mittwochnachmittag in die Sozialstation ein. Los geht es am 5. Februar um 14 Uhr.

Friedberg Der neue Treffpunkt soll ein wichtiger Anknüpfungspunkt für Bürgeraktivitäten werden. Das Friedberger Bürgernetz eröffnet sein Café erstmals am Mittwoch, 5. Februar, von 14 bis 16 Uhr in der Hermann-Löns-Straße 6, Eingang Sozialstation, 2. Stock. Es ist auch mit Fahrstuhl erreichbar. Dort lädt der Lenkungskreis des Bürgernetzes Friedberg künftig alle Interessierten ein zu Kaffee, Kuchen und zusätzlichen Angeboten wie Schach und Spielen. Das Café Bürgernetz hat künftig immer mittwochs von 14 bis 16 Uhr in der Sozialstation im 2. Stock geöffnet ist.

Für 2014 hat das Bürgernetz viele Aktivitäten und Veranstaltungen geplant. Ab Anfang Februar unterstützt Daniel Pain als hauptamtliche Fachkraft das Ehrenamtlichen-Netzwerk.

Vorausgegangen war für das Bürgernetz mit 2013 ein Jahr des Aufbruchs und des Aufbaus. Es galt, viele Interessen zu berücksichtigen. Zahlreiche Besprechungen mit den öffentlichen Einrichtungen, mit Friedbergs Bürgermeister Peter Bergmair, mit Stadträten, mit dem kirchlichen Träger und der Hoschek-Stiftung waren nötig. Auch wollte man auf die Erfahrungen anderer bereits etablierter Netzwerke, wie zum Beispiel des Bürgernetzes Mering, zurückgreifen. Es mussten Voraussetzungen für den Start geschaffen werden wie das Anmieten der Räume, die Renovierung und Einrichtung des Büros, des Gruppenraumes und der Küche. Ein Internetzugang, Telefonanschluss, Flyer, eine Homepage und viele andere Dinge waren nötig. Mithilfe von Sponsoren und Ehrenamtlichen wurde auch das zuwege gebracht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Bereitschaft mitzuwirken, ist groß. Im vergangenen Jahr wurden schon Ehrenamtliche für zahlreiche Einsätze wie für Spaziergänge, Hilfe beim Einkaufen, Begleitung und Arbeit im Asylkreis vermittelt.

Außerdem hat sich das Bürgernetz weiter vernetzt unter anderem mit der Freiwilligenagentur „mitanand und füranand im Wittelsbacher Land“, der Seniorenberatung am Landratsamt Aichach-Friedberg, der Sorgenden Nachbarschaft Ottmaring und dem Asylkreis der Pfarrei St. Jakob. (FA)

Kontakt Das mit Ehrenamtlichen besetzte Büro des Bürgernetzes Friedberg ist montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr zu erreichen unter Telefon 0821/2689129.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0078.tif
Fußball Landesliga

Mering will endlich wieder siegen

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket