Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Bürgerstiftung für Pfaffenhofen

31.07.2010

Bürgerstiftung für Pfaffenhofen

Pfaffenhofen Der Gemeinderat hat die Errichtung der "Bürgerstiftung Pfaffenhofen a.d. Glonn" beschlossen. Vor dem Beschluss in der jüngsten Sitzung hat Arthur Fischer von der Sparkasse Dachau den Räten Sinn und Zweck der Stiftung ausführlich dargelegt.

Fischer zeigte sich zuversichtlich, dass die Stiftung auch von den Bürgern unterstützt wird. Die demographische Entwicklung tendiere dazu, dass es immer mehr kinderlose Paare gebe, die über eine sinnvolle und nachhaltige Verwendung ihres Vermögens nachdenken. Dies sollte das Stiften beflügeln. Zudem könnten auch bei Firmenjubiläen oder karitativen Veranstaltungen Stifter gewonnen werden. Über den Verwendungszweck und die Ausschüttung der Erträge entscheidet der Stiftungsbeirat. Mit dem einstimmigen Beschluss gründet die kleinste Gemeinde im Landkreis Dachau die Bürgerstiftung zum 1. Januar 2011 in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Dachau. Als Dotationskapital stellte der Rat ebenfalls einstimmig 50 000 Euro zur Verfügung. Den gleichen Betrag, maximal jedoch 50 000 Euro erhält die Bürgerstiftung von der Sparkasse Dachau.

Stiftungsrat aus sieben Personen

Der zukünftige Stiftungsrat besteht aus sieben Personen. Er setzt sich zusammen aus dem jeweils amtierenden Bürgermeister der Gemeinde, einem Vertreter der Sparkasse Dachau (ohne Stimmrecht) und fünf weiteren Mitgliedern. Diese werden erst in einer späteren Sitzung vom Gemeinderat ernannt. In der nächsten Ausgabe der Bürgerinformation soll die Bürgerstiftung Pfaffenhofen ausführlich vorgestellt und auf die Möglichkeit hingewiesen werden, dass jeder Bürger sich als Stiftungsrat bewerben kann. Nach Eingang der Bewerbungen soll in der darauf folgenden Sitzung des Gemeinderates über die Besetzung des Stiftungsrats entschieden werden. Weiterhin hat der Rat Bürgermeister Helmut Zech ermächtigt, notwendige und wichtige Vertragsänderungen zugunsten der Bürgerstiftung bis zum 31. Dezember 2010 vorzunehmen. Zech muss seine Entscheidung mit dem Stiftungsrat abstimmen. Anfang des Jahres hat die Sparkasse Dachau eine Stiftergemeinschaft gegründet. Unter diesem rechtlichen Rahmen ist es möglich, unkompliziert Bürgerstiftungen oder Stiftungen auf den eigenen Namen zu gründen. Zur Förderung der Errichtung von Bürgerstiftungen stellt die Sparkasse Dachau in den nächsten zwei Jahren insgesamt eine Million Euro zur Verfügung.

Hermann Krenn, Vorstandsmitglied der Sparkasse Dachau begründet die Errichtung der Stiftungen mit dem Selbstverständnis der Sparkasse, die Region zu fördern. Thomas Schmid, Vorstandsmitglied der Sparkasse, erklärt: "Das Stiftungskapital verbleibt auf immer in der Stiftung. Die Erträge werden jährlich für gemeinnützige Projekte ausgeschüttet." (smai)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren