Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Corona-Regeln: Flickenteppich bis ins kleinste Dorf

Corona-Regeln: Flickenteppich bis ins kleinste Dorf

Kommentar Von Thomas Goßner
19.10.2020

Plus Wo gelten welche Corona-Regeln? Die Gemeinden im Landkreis Aichach-Friedberg sollten sich auf eine gemeinsame Linie verständigen.

Die große Politik klagt viel über den Flickenteppich, zu dem Deutschland durch die unterschiedlichen Corona-Regelungen der Bundesländer geworden ist. Mit der Überschreitung des Inzidenzwertes von 50 setzt sich diese Entwicklung nun auch im Kleinen fort: Jede Gemeinde hat offenbar ihre eigenen Vorstellungen, was angesichts der steigenden Infektionszahlen noch erlaubt sein soll.

In dem einen Ort werden alle Veranstaltungen abgesagt, während ein paar Kilometer weiter noch Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Der eine Rathauschef hält am Termin seiner Bürgerversammlung noch fest, als der Kollege nebenan die Infoveranstaltung schon längst gestrichen hat. Im einen Naherholungsgebiet gilt eine Maskenpflicht, im anderen nicht. Die Akzeptanz bei den Menschen fördert ein solches Durcheinander ganz sicher nicht.

Die Regeln im Wittelsbacher Land müssen schlüssig sein

Zwar kann man die 30.000-Einwohner-Stadt Friedberg nicht mit Steindorf und seinen 1000 Bürgern vergleichen, und auch unterschiedliche lokale Gegebenheiten müssen beachtet werden. Dennoch sollte das Landratsamt als zuständige Behörde Städte und Gemeinden im Wittelsbacher Land zu einer gemeinsamen Linie bringen. Die Regeln müssen schlüssig und verständlich sein - in unser aller Interesse.

Lesen Sie dazu unseren Bericht Wie im Raum Friedberg die Corona-Regeln umgesetzt werden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren