Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das Geheimnis guter Pralinen

Workshop

15.03.2009

Das Geheimnis guter Pralinen

Mit einer Schürze für jeden Teilnehmer und den Worten "Ihr seid heute meine Versuchskaninchen" begrüßte Anna Mahonie zu ihrem ersten Pralinenworkshop in Friedberg. Aber wer "opfert" sich nicht gerne für Schokolade, Marzipan, Musik und Wein? Von Christine Haf

Friedberg Mit einer Schürze für jeden Teilnehmer und den Worten "Ihr seid heute meine Versuchskaninchen" begrüßte Anna Mahonie zu ihrem ersten Pralinenworkshop in Friedberg. Aber wer "opfert" sich nicht gerne für Schokolade, Marzipan, Musik und Wein?

"In erster Linie möchte ich Euch vermitteln, wie Ihr mit einfachen Mitteln die tollsten Pralinen zaubern könnt", verriet die Expertin zum Ziel des Kurses. Mit "einfachen Mitteln" waren allerdings nicht die Zutaten gemeint, denn "was man reintut, kommt auch raus", erklärte die Münchnerin mit dem melodischen Namen. Entscheidend für die Qualität von Marzipan und Schokolade seien Herkunft und Verarbeitung von Mandeln und Kakao.

Zur Probe aufs Exempel durften sogleich mittelmäßige mit edlen Rohstoffen per "Gaumentest" verglichen werden. Angesichts des Aromas der belgischen Schokolade und des Marzipans aus Frankreich fiel es manchem schwer, seinen Appetit zu zügeln - aber es half nichts: Schließlich sollte von dem Material noch etwas für die Pralinenherstellung übrig bleiben. Und schon ging's los: Ehe man sich versah, verknetete man Marzipan mit Chili und Zimt oder rührte eine Pralinenfüllung aus Sahne, Schokolade und Grappa. Heraus kamen neben ersten Pralinenkreationen auch klebrige Finger, Schokoladenkleckse auf den Schürzen und jede Menge Spaß.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Genussvolle Unterhaltung

Die Zeit zwischen den praktischen Übungen versüßte Mahonie, die neben Konfekt auch Musik macht, mit Jazz, Swing und Blues in sämtlichen Sprachen von bayerisch bis französisch. Neben Desserts aus Pralinenfüllungen sorgte Weinkenner Dr. Michael Ludwig mit edlen Tropfen für genussvolle Unterhaltung. Nach mehreren "Verköstigungen", wie die Gaumenlektionen genannt wurden, war dann auch dem Letzten klar, warum die Gastgeberin zu Beginn der Veranstaltung vor zu ausgiebigem Naschen gewarnt hatte, und die Ankündigung eines weiteren Durchganges erzeugte nicht mehr nur Freude auf den Gesichtern. "So viel Schokolade habe ich noch nie an einem Tag gegessen", stöhnte Carina John aus Augsburg, und die Anzahl derer, die ihre Dessertschälchen und Weingläser leer zurückgeben konnten, schrumpfte von Stunde zu Stunde.

Nach sechs Stunden Schokolade, Marzipan, Musik und Wein waren die "Versuchskaninchen" reicher: um einige Kenntnisse, viele Kalorien und eine Schachtel voller Pralinen. Darüber zufrieden, konnte auch über die tatsächlichen "Opfer" hinweggesehen werden: "Das Auto muss ich jetzt wohl stehen lassen und die nächsten Tage wird erst mal gefastet", brachte eine Teilnehmerin auf den Punkt, was sich wohl so mancher frisch gebackene Pralinenexperte dachte.

Nächster Termin: "Trüffelpralinen" am 4. April, 14 bis 18 Uhr im Restaurant Herzog Ludwig in Friedberg. Infos und Anmeldung unter www.die-suesse.com

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren