1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das Mittagessen kommt mit dem Auto

Essen auf Rädern

16.05.2013

Das Mittagessen kommt mit dem Auto

Die Meringer Sozialstation bietet mit einem Menüservice ein zusätzliches Angebot im Leistungsspektrum rund um die Versorgung von Senioren und Kranken. Im Bild Lieve Myncke, die seit Gründung für die „Ambulante“ im Dienst ist.
Bild: Heike John

Neuer Menüservice der Sozialstation Mering startet ab Juni. Seniorengerechte Mahlzeiten als weiteres Angebot

Mering Mit einem Mahlzeitendienst startet die Sozialstation Mering ein neues Serviceangebot für Senioren. Als Ergänzung zum ambulanten Pflegedienst, der die Bereiche Grund- und Behandlungspflege sowie Hilfe im Haushalt umfasst, gibt es ab Juni auch die Möglichkeit, am neuen Programm „Essen auf Rädern“ teilzunehmen.

„Für die Belieferung von Essen haben wir uns entschieden, da es eine ideale Ergänzung zu unserem Leistungsspektrum ist“, erklärt Petra Stark-Ruf, die Geschäftsführerin der Meringer Sozialstation. Aktionsradius für das neue Angebot ist das gesamte Einsatzgebiet der Sozialstation, von Kissing über Mering, Merching bis Althegnenberg und Eresried sowie von Baindlkirch und Ried bis Prittriching. „Es ist mir besonders wichtig, die Menschen mit seniorengerechtem Essen zu beliefern, das heißt mit einer Suppe, einem Hauptgericht mit Salat oder Gemüse und einem Nachtisch“, betont Petra Stark-Ruf. „Gerade die ältere Generation liebt es, Suppen zu essen“. Ist die Portion zu groß, kann der Rest auch abends verzehrt werden. Das Essen wird täglich frisch gekocht und verzehrbereit bei den Senioren angeliefert. Ein Erwärmen in der Mikrowelle ist im Normalfall nicht nötig. Dazu werden eigens spezielle Thermobehältnisse und Porzellangeschirr angeschafft. Die Teller werden in der Küche vorgewärmt, mit heißem Essen bestückt und mit speziellen Kunststoffdeckeln abgedeckt sowie zusätzlich in Thermoboxen verpackt und dann ausgefahren.

Die Menüs sind auf ältere oder hilfsbedürftiger Menschen zugeschnitten, die ihre Mahlzeiten nicht mehr selbstständig zubereiten können. Auch wenn pflegende Angehörige tagsüber berufstätig sind, kann Senioren, Kranken oder Behinderten ein nahrhaftes und dem Gesundheitszustand entsprechendes Mittagessen geliefert werden. Dabei bietet die Sozialstation eine freie Menüauswahl nach Wochenplan mit Vollkost und vegetarischer Kost, die beliebige Auswahl der Liefertage, wenn gewünscht auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie die tischfertige Zubereitung der Mahlzeiten. Ein weiterer Vorteil, gerade bei alleinstehenden Senioren, ist der regelmäßige Kontakt zum Menüservicefahrer, der als feste Bezugsperson zusätzliche Sicherheit im Alltag geben kann. In diesem Zusammenhang sucht die Sozialstation Mering noch einen Fahrer für den neuen Mahlzeitendienst auf 450-Euro-Basis, der Spaß am Umgang mit Senioren hat. (jojo)

Bestellung Nähere Informationen und Bestellung über die Sozialstation Mering, Telefon 08233/92288.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20siedlce2.tif
Partnerschaft

Zeichen einer lebendigen Freundschaft

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!