Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das Partyvolk im Wittelsbacher Land  hält sich an die Regeln

Das Partyvolk im Wittelsbacher Land  hält sich an die Regeln

Kommentar Von Eva Weizenegger
01.01.2019

Wie schnell aus Spaß bitterer Ernst werden kann, zeigen aber die Vorkommnisse in der Nachbarschaft.

Wenn man mal von kleineren Zwischenfällen absieht, ist die Bilanz der Friedberger Polizei der vergangenen Silvesternacht durchaus positiv.

Die vielen Partygäste, die im Landkreis Aichach-Friedberg ins neue Jahr feierten, ließen es zwar gehörig krachen, aber die Feuerwehren mussten nur zu kleineren Einsätzen anrücken. Das verdient ein großes Lob und zeigt, wie man auch feiern kann, ohne Exzesse und lautstarke Auseinandersetzungen. In Friedberg feierten die Gäste ausgelassen im neu eröffneten Schloss und hatten jede Menge guter Laune zum Jahreswechsel. Auch auf dem Land hielten sich die Feierlustigen an die Regeln.

Ein Blick in die Nachbarschaft zeigt, wie schnell aus Spaß bitterer Ernst werden kann. So berichtet die Polizeidirektion Schwaben von zwei verletzten Kindern in Ehringen und Kriegshaber, die durch Feuerwerkskörper so stark verletzt wurden, dass sie vom Notarzt versorgt werden mussten.

Auch mehrere Brände hatten in Schwaben schwere Schäden verursacht. So brannte in Langerringen die Maschinenhalle eines Reiterhofs aus. Glücklicherweise wurden weder Personen noch Tiere verletzt.

Den Artikel zur Silvesternacht lesen Sie hier: Friedberger Polizei lobt Partygäste zu Silvester

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren