Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das Personal im Veterinäramt muss aufgestockt werden

Kommentar

14.09.2020

Das Personal im Veterinäramt muss aufgestockt werden

Dieses Foto zeigt, wie sich Hunde trotz starken Regens in verschlammten Außenzwingern aufhalten.
Bild: Melanie Scharm

Plus Das Veterinäramt braucht genügend Personal, um die Einhaltung des Tierschutzgesetzes auch zu überwachen.

Im Schriftwechsel unserer Redaktion mit dem Landratsamt Aichach-Friedberg über die Missstände im Tierheim Lechleite taucht unauffällig ein wichtiger Nebensatz auf: „Es gab Auflagen, die das Veterinäramt im Rahmen seiner personellen Möglichkeiten überprüft hat“, heißt es. Das lässt darauf schließen, dass die personellen Ressourcen knapp waren, vielleicht zu knapp. Traurig, wenn es um Lebewesen geht. Der Landrat bestätigt, dass das staatliche Personal im Veterinäramt dringend aufgestockt werden müsste.

Zuletzt hatten Tierschutzskandale auf Bauernhöfen im Unterallgäu gezeigt, dass es nicht ausreichend Kontrolleure für die zahlreichen riesigen Rinderställe gibt, in denen Tiere teils schrecklich leiden mussten. Der Staat steht in der Pflicht zu handeln. Denn sein Tierschutzgesetz ist nur ein stumpfes Schwert, wenn es nicht genug Personal gibt, um es durchzusetzen.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Veterinäramt hatte Tierheim Lechleite schon lange im Fokus

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren