1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das Stadtderby ist ein Spitzenspiel

Kreisliga Ost

26.08.2018

Das Stadtderby ist ein Spitzenspiel

Er rechnet den BC Rinnenthal zu den Titelfavoriten: Friedbergs Trainer Ali Dabestani, der im Derby aber etwas holen möchte.
Bild: Peter Kleist

Aufsteiger TSV Friedberg empfängt mit dem BC Rinnenthal den aktuellen Tabellenführer. Beide Teams haben sich für das Prestigeduell einiges vorgenommen.

Drei Mannschaften sind mit neun Punkten optimal in die Kreisliga-Saison gestartet: SC Griesbeckerzell, BC Rinnenthal und der TSV Friedberg. Am Sonntag, 26. August, treffen die beiden Stadtvereine jetzt in einem Spitzenspiel aufeinander. Zuletzt standen sich die beiden Friedberger Teams im TSV-Abstiegsjahr 2015 gegenüber und da siegten die Rinnenthaler Fußballer mit 4:1 in Rinnenthal und mit 1:0 beim TSV.

TSVFriedberg – BC Rinnenthal Wie stark der Aufsteiger TSV Friedberg nun wirklich ist, wird sich am Sonntag zeigen. Denn mit dem BC Rinnenthal kommt eine Truppe, die nicht nur nach Ansicht von Friedbergs Trainer Ali Dabestani mit ihrem Kader, in dem Landesliga-erfahrene Spieler stehen, zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten zählt. „Unsere neun Punkte kann uns niemand mehr nehmen und jetzt schauen wir mal…“, sagte der Coach der Platzherren, der seine derzeit beste Besetzung aufbieten kann. Natürlich will man Paroli bieten und gerne dem Ex-TSVler Felix Fuhrmann, der als Torhüter und Kapitän noch ohne Gegentor ist, einen oder zwei Treffer einschenken. Aber gegen die offensiv starken Rinnenthaler mit Coach und Torjäger Markus Rolle wird zunächst einmal die Friedberger Abwehr um ihren Chef Philipp Boser und den starken Neuzugang Rachad Bamario gefordert sein. Zumal auch der zweite Spielertrainer Franz Losert, der wie Rolle vom FC Stätzling zum BCR wechselte, vom Urlaub zurückkommt und parat steht. Dagegen werden beim BCR Stadler, Zeug und Graf wegen Urlaub fehlen, aber dennoch geht Markus Rolle davon aus, dass „wir an der Hans-Böller-Straße etwas mitnehmen“. (Sonntag 15 Uhr).

Das Duell zwischen dem TSV 1862 und dem BCR – also das Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten mit dem Spitzenreiter – ist nicht das einzige Schlagerspiel dieses Spieltags: Auch der Tabellendritte Griesbeckerzell und der Vierte, der TSV Pöttmes, stehen sich gegenüber.

Weiter spielen DJK Lechhausen – Alsmoos-Petersdorf (Samstag, 15.30 Uhr); TSV Rehling – Gerolsbach, TSV Pöttmes – Griesbeckerzell, SV Feldheim – TSV Firnhaberau, SV Münster – DJK Langenmosen, TSV Burgheim – BC Aichach (alle Sonntag, 15 Uhr).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
autokratzer_AdobeStock_228927998.jpg
Polizeireport Dasing

Autokratzer von Dasing: Neuer Fall in Wessiszell

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket