1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Das vermutet die Polizei hinter dem Geisterfahrerunfall

A8 bei Odelzhausen

05.02.2014

Das vermutet die Polizei hinter dem Geisterfahrerunfall

Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A8 bei Odelzhausen ereignet. Eine Geisterfahrerin prallte frontal gegen ein Auto.
Bild: Thomas Gaulke

Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A8 bei Odelzhausen ereignet. Eine Geisterfahrerin prallte frontal gegen ein Auto. Die Polizei glaubt den Grund für das Unglück gefunden zu haben.

Tödlicher Geisterfahrer-Unfall: Wie die Polizei mitteilt, war die Unfallverursacherin eine 26-jährige Frau aus Stuttgart. Am Steuer des Wagens, gegen den sie frontal geprallt ist, saß ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis München. Beide starben noch an der Unfallstelle.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

"Hinter dem Unfall steht wohl eine Suizid-Absicht", sagt Polizeisprecher Peter Grießer. Noch sei unklar, wo die Frau auf die Autobahn aufgefahren ist. Die Polizei sucht nach Zeugen, die hierzu Angaben machen können.

Autobahn rund zehn Stunden gesperrt

Der Unfall ereignete sich gegen 0.30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch. Aufgrund der Bergungsarbeiten war die Autobahn rund zehn Stunden gesperrt.

Laut Grießer gebe es keine Anhaltspunkte dafür, dass die A8 in diesem Bereich ein Schwerpunkt für Geisterfahrer sein kann. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Frau mit Absicht falsch aufgefahren ist. beb

Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A8 bei Odelzhausen ereignet. Eine Geisterfahrerin prallte frontal gegen ein Auto.
19 Bilder
A8: Geisterfahrerin verursacht tödlichen Unfall
Bild: Thomas Gaulke
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren