Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Der Meister geht gleich leer aus

Schießen Luftpistole

11.10.2017

Der Meister geht gleich leer aus

Ihre Pistolen haben die Schützen aus dem Gau Friedberg wieder aus den Koffern herausgeholt, standen doch schon die ersten Duelle der Gau-Rundenwettkämpfe an.
Bild: Peter Kleist

Die Heimatschützen Stätzling verlieren in der Gauliga gegen Mering mit 1400:1421 Ringen. Merings Markus Huber ist wieder der beste Akteur.

Nach der Sommerpause begann nun im Sportschützengau Friedberg die neue Rundenwettkampfsaison 2017/2018 für die Luftpistolen-Schützen. Nun gilt es wieder Treffsicherheit zu beweisen und die Gegner in die Schranken zu weisen.

Dies gelang dem amtierenden Gauligameister Heimatschützen Stätzling I zum Saisonstart jedoch nicht. Stätzling I unterlag KK-Mering I mit 1400:1421 Ringen. Der Meringer Markus Huber lieferte mit 375 Ringen dabei gleich einen Spitzeneinstand in die neue Saison. Aufsteiger Enzian Heinrichshofen I hatte es gegen Mandicho Merching I schwer und musste sich mit 1402:1425 Ringen geschlagen geben. Das beste Mannschaftsergebnis lieferte am ersten Schießabend aber die SG Ottmaring I bei ihrem 1433:1415-Sieg gegen Gunzenlee Kissing I ab.

In der A-Klasse machte es Tell Eurasburg I dem Klassenneuling Merching II nicht leicht. Eurasburg I schoss fast 30 Ringe mehr und setzte sich am Ende mit 1391:1362 durch. Der Zweikampf zwischen Elf und Eins Freienried II und dem Absteiger Burgfrieden Tegernbach I endete äußerst knapp mit 1379:1370 für die Freienrieder. Ihre Treffsicherheit bewiesen Joshua Beck (Freienried II) und Raphael Meßner (Eurasburg I) mit jeweils 357 Ringen. SG Ottmaring II startete mit einem 1378:1364-Sieg über Eisbachtaler Rinnenthal I.

Die B-Klasse konnte auch in dieser Saison nicht mit sechs sondern nur fünf Teams bestückt werden und so hieß es für Bacherleh Steinach I noch: „Pistolen still halten“. Der Absteiger Tell Dasing I kam bei der Königlich privilegierten Feuerrohrschützengilde Friedberg I zu einem deutlichen 1369:1313-Sieg. Zu diesem Erfolg steuerte Martin Sulzberger (Dasing I) 357 Ringe bei. Die SG Ried I holte am heimischen Schützenstand gegen SG Ottmaring III mit 1348:1289 Ringen die ersten Punkte.

Beste Einzelschützen

Gauliga Markus Huber (KK-Mering I) 375 Ringe, Andreas Rauch (Merching I) 368, Jürgen Fischbach (Kissing I) 364.

A-Klasse Joshua Beck (Freienried II) und Raphael Meßner (Eurasburg I) je 357 Ringe; Thomas Gutmann (Rinnenthal I), Erich Nießl (Ottmaring II) je 356; Anton Meßner (Eurasburg I) 355.

B-Klasse Martin Sulzberger (Dasing I) 357 Ringe, Nico Blum (Friedberg I) 354, Hildegard Reimchen (Dasing I) 352.

Besondere Informationen und Bilder von erfolgreichen Mannschaften oder Einzelschützen können zur Veröffentlichung an presse@gau-fdb.de geschickt werden. Informationen auch unter: http://rwk.gau-fdb.de.

Gauschützenball Am Samstag, 21. Oktober, findet im Gasthof Giggenbach in Baindlkirch der Gauschützenball statt. Eröffnet wird dieser um 20 Uhr mit einer Polonaise aller Schützenkönige aus dem Friedberger Sportschützengau. Höhepunkt des Abends wird die Proklamation der Gauschützenkönige. Für die musikalische Umrahmung sorgen die „Knödl-Buam“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren