1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Der TSV ist wieder ein guter Gastgeber

Fußball TSV Friedberg

03.07.2017

Der TSV ist wieder ein guter Gastgeber

Copy%20of%20Fus-TSV-M%c3%a4dchentag%2017%20042.tif
2 Bilder
Die Damen II des TSV Friedberg (weiße Trikots) kamen hier gegen den FC Hochzoll zu einem 0:0 und letzten Endes auf Platz sieben.
Bild: Peer Kleist

Beim großen Friedberger Mädchen-Tag gehen alle Turniersiege an die Gäste. Über 500 Spielerinnen und Zuschauer tummeln sich auf der Anlage. Allerdings muss wieder der Sanka kommen.

Für die Verantwortlichen der Fußball-Abteilung des TSV Friedberg war es ein Déjà-vu. Wie vor Wochenfrist beim Erdinger-Cup musste auch dieses Mal bei einem der letzten Spiele des Damen-Turniers der Sanka und der Notarzt gerufen werden. Eine Spielerin des FC Hochzoll knickte nach einem fairen Zweikampf mit einer Akteurin des TSV Friedberg um und blieb mit herausgesprungener Kniescheibe verletzte am Boden liegen. Sanka und Notarzt waren schnell vor Ort, versorgten das Mädchen und brachten es ins Krankenhaus. Derweil musste auch die „Verursacherin“ der Verletzung getröstet werden – ihr wurde von allen Seiten bestätigt, dass sie absolut nichts für dieses Malheur könne.

Doch das war der einzige Wermutstropfen einer äußerst gelungenen Veranstaltung, bei der sich der TSV – nicht nur sportlich – wieder einmal als guter Gastgeber präsentierte. „Es lief alles bestens ab, das Wetter passte, es war nicht zu heiß und das bisschen Regen hat auch niemanden gestört“, so Stefan Reisinger von der TSV-Abteilungsleitung, der die vielen Gäste vor Turnierbeginn auch begrüßt hatte. Über 20 Helferinnen und Helfer trugen in allen Bereichen zum Gelingen des Fußballfestes bei.

In vier Altersklassen – Damen, B-Juniorinnen, C-Juniorinnen und E-Juniorinnen – ging es anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Damen- und Mädchen-Fußballsparte um den „M-net-Cup“. Der regionale Telefon- und Internetanbieter hatte die Turniere mit 400 Euro unterstützt und Jugendleiterin Martina Reisinger konnte während des Turniers auch einen symbolischen Scheck über diese Summe entgegennehmen. „Wir haben damit die Bälle und die Pokale erworben“, erklärte Martina Reisinger. Der Sieger beim Damen-Turnier erhielt einen Pokal sowie einen Spielball, die übrigen Teams bekamen jeweils einen Ball – zudem gab es auch noch einen „Hugo“für die Damen. Bei den Jugendturnieren gab es für jede Spielerin einen kleinen Aufstellerpokal.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Sportlich waren die Spiele durchaus sehenswert, alle – vor allem die Kleinsten – waren mit Feuereifer bei der Sache. Die Teams des gastgebenden TSV erwiesen sich wie erwähnt als gute Gastgeber und überließen die Turniersiege den auswärtigen Mannschaften. Bei den Damen landeten die beiden TSV-Vertretungen auf den Plätzen fünf und sieben, den Turniersieg holte sich der CSC Batzenhofen vor dem FC Gerolsbach und dem SSV Anhausen. Bei den B-Juniorinnen siegte Schwaben Augsburg vor dem TSV Friedberg und dem FC Gerolsbach. Dabei musste TSV-Trainer Wolfgang Enderle auch eine Bierdusche erdulden, die ihm seine Mädels verpassten. Der SV Auerbach triumphierte bei den C-Juniorinnen vor dem SSV Alsmoos-Petersdorf und dem SV Wörnitzstein-Berg – der SV Friedberg wurde Fünfter.

Und bei den E-Mädchen schließlich durften sich die Spielerinnen des BC Rinnenthal über den Turniersieg freuen. Zweiter wurde Schwaben vor dem TSV Königsbrunn, die beiden Friedberger TSV-Teams landeten auf den Plätzen vier und sieben.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Jeans_sind_immer_in_und_die_Auswahl_ist_gro%c3%9f_wie_sich_die_Zuschauer_der_Modenschau_mit_Begeisterung_%c3%bcberzeugen_konnten.tif
Friedberg

BRK-Laden: Von der Kleiderkammer zur Boutique

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden