Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Der TTC I deklassiert den Spitzenreiter

11.03.2009

Der TTC I deklassiert den Spitzenreiter

Damit konnte man nicht rechnen, dass die TTC-Herren dem bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter TSV Königsbrunn die erste Niederlage beibringen würden. Auch wenn die Gäste nicht mit ihrer stärksten Besetzung in Friedberg antraten, so ist der hohe 9:2-Sieg schon überraschend. Die Damen hatten mit dem Tabellenzweiten SV Mindelzell ebenfalls ein Spitzenteam zu Gast. Das 7:7 darf deshalb als Erfolg gewertet werden.

Allzu hoch waren die Erwartungen nicht, als die TTC-Herren die Gäste aus Königsbrunn empfingen. Doch es sollte sich schon bald zeigen, dass der mit Ersatz angetretene Spitzenreiter diesmal keine Chance hatte. Bereits nach den ersten beiden klaren Doppelerfolgen von Bernhard Lindner/Gruber und Nilson/Maximilian Lindner war die Tendenz erkennbar. Anschließend kam es zu einer Premiere auf Friedberger Seite. Nachdem Günter Schnepp verletzungsbedingt ausfiel, kam Roman Scheller von der "Dritten" zu seinem ersten Einsatz in der "Ersten" und auch mit seinem Vater Klaus zum ersten Doppeleinsatz in einem Pflichtspiel. Und sie gewannen in fünf Sätzen. Fast schon gewohnt, waren Friedbergs Spitzenbretter Bernhard Lindner und Olaf Nilson ebenfalls erfolgreich, sodass es bereits 5:0 stand, ehe Königsbrunn erstmals punktete. Klaus Scheller unterlag dabei knapp in fünf Sätzen, doch Maximilian Lindner und Frank Gruber erhöhten postwendend auf 7:1. Roman Scheller hatte anschließend durchaus eine Chance auf einen Sieg, musste sich aber knapp geschlagen geben. Den Schlusspunkt setzten Bernhard Lindner und Olaf Nilson, die deutlich in drei Sätzen dominierten und damit den unerwarteten Sieg perfekt machten.

Eine ungleich spannendere Auseinandersetzung lieferten sich die Damen des TTC mit Mindelzell. Mit einem "Blitzstart" von 3:0 überraschten die Friedbergerinnen zunächst die Gäste, die anschließend schnell ausglichen. Nun ging es ständig hin und her. Zunächst düpierte Christine Scheuringer die Nummer eins der Gäste mit einem klaren 11:2, 11:5, 11:3, ehe Katja Weimer ähnlich deutlich unterlag. Gabi Hoksch brachte Friedberg wieder in Front, doch dann geriet Friedberg mit 5:6 in Rückstand. Christine Scheuringer und Katja Weimer überzeugten durch eine kämpferisch starke Leistung und sie sorgten für das 7:6. Das letzte Spiel war dann allerdings wieder eine relativ klare Angelegenheit für die Gäste, denn Marina Haupt konnte nur in einem Satz ihrer starken Gegnerin Paroli bieten. Trotzdem, eine starke Leistung aller vier TTC-Damen, aus der Christine Scheuringer mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg herausragte.

Eine ungewöhnliche Partie lieferte die dritte Herrenmannschaft bei Polizei SV Augsburg II ab. Sie konnte nur zu viert antreten und siegten dennoch mit 9:3. Dagegen hatte die "Vierte" beim Spitzenreiter DJK Augsburg CCS II mit 3:9 das Nachsehen. Etwas unglücklich war das 7:9 der "Fünften" beim TSV Königsbrunn V, während die erste Jugendmannschaft in Bobingen mit einem 8:0 überzeugte. (goge)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren