Newsticker

Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die Friedberger zieht es zu Kunst und Kultur

Die Friedberger zieht es zu Kunst und Kultur

Die Friedberger zieht es zu Kunst und Kultur
Kommentar Von Eva Weizenegger
08.12.2019

Die Nacht der Sterne kommt bei den Besuchern gut an. Doch die Geschäftsleute hätten sich ein bisschen mehr erwartet.

Die Nacht der Sterne ist ein besonderes Highlight im Friedberger Advent. Die Bürger für Friedberg haben sich ein so vielfältiges Programm ausgedacht, dass es wohl kaum einer schafft, wirklich alle Darbietungen anzuhören oder zu sehen. Trotz allem Trubel, es bleibt immer wieder Zeit, um auch bei der Nacht der Sterne stille Momente zu erleben. Das Feuerwerk um 20.30 Uhr setzt noch einen optischen Glanzpunkt über die Veranstaltung.Genau das macht diese Veranstaltung aus. Dieses Erfolgsrezept garantiert schon seit vielen Jahren hohe Besucherzahlen. Und dennoch gehen den Bürgern für Friedberg nicht die Ideen aus.

Wohl nicht ganz aufgegangen ist die Idee der Geschäftsleute, die die Shoppingnacht mit der Nacht der Sterne verbinden wollten. Die Innenstadthändler hatten gehofft, dass die Besucherströme sich positiv auf ihre Geschäfte auswirken. Doch manch ein Ladenbesitzer war enttäuscht. Es mag daran liegen, dass sich das Publikum nicht gerne mit vollbepackten Tüten durch die Gassen des Adventsmarktes schlängeln oder zu Konzertveranstaltungen im Pfarrzentrum, Rathaussaal und Stadtpfarrkirche gehen will.

Lesen Sie dazu auch den Bericht Kunst, Kultur und Feuerwerk in Friedberg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren