Theater

02.12.2016

Die Liebe im Alltag

Im Stück der Theatergruppe Bachern will der Reporter das „perfekte Paar“ finden. Wenn der wüsste!
Bild: Norbert Losinger

Auf der Bühne in Bachern geht es um ein vermeintlich perfektes Paar und die Chance auf einen Geldgewinn

Mit dem Stück „Das perfekte Paar“, einer Komödie in drei Akten von Jürgen Baumgarten, bereiten die Spieler der Theatergruppe der Sport-Freunde Bachern zwischen Weihnachten und Heilig Drei König ihrem Publikum wieder einen vergnüglichen Abend. Mit Unterstützung der Souffleuse Heidi Mühlbauer wird bereits seit Wochen geprobt. Bis die Spielleiter Gerdi Gold und Stefan Kienle jedoch rundum zufrieden sind, wird an den einzelnen Szenen noch gefeilt.

Der Alltag hat Angela (Juliana Kloepfer) und Hubert (Anton Oswald) eingeholt. Und „Alltag“ heißt in einer Beziehung auch „Kompromisse“. Getrennte Schlafzimmer für mehr Nachtruhe und getrennte Bäder, weil Männer ja wenig auf Hygiene achten und Frauen sie zu lange besetzt halten, zum Beispiel. Und nun sind Angela und Hubert der Meinung, dass getrennte Wohnungen einfach praktischer wären. Angelas Mutter (Monika Gastl) verkompliziert diese Regelung: Heimlich hat sie die beiden zum Wettbewerb „Das perfekte Paar“ angemeldet. Und nun steht ein Reporter (Anton Hörmann) vor der Tür, der das Leben des perfekten Paares dokumentieren will. Ein Unding, das man unterbinden müsste – wäre da nicht der Geldgewinn. Gespielt wird im Wohnzimmer (Bühnenbild Richard Wittkopf) des Paares. Und das ganz ohne Privatsphäre, da die Angestellten von Angelas Werbeagentur (Kathrin Wittkopf, Marianne Losinger und Heinrich Wittmann als Barbara, Fanny und Claudio) von Diskretion wenig halten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FA.jpg
Voting

Wer wird Sportler des Monats Oktober?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden