1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Friedberg

15.03.2019

Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Senioren geraten in der Region Aichach-Friedberg ins Visier von Betrügern am telefon.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Polizei Friedberg warnt vor allem Senioren vor Trickbetrügern am Telefon. Aktuell gibt es Fälle in Friedberg, Kissing und Kühbach.

Im Landkreis häufen sich die Fälle von Telefonbetrug. In Kühbach hatte unlängst ein Bankmitarbeiter einen 87-Jährigen vor dem „Enkel-Trick“ gerettet, nun meldet die Polizei Friedberg Fälle aus Friedberg und Kissing.

Die Polizei meldet Fälle aus Friedberg und Kissing

  • Am späten Donnerstagabend wurde in Kissing eine Seniorin von einer Unbekannten angerufen. Geschickt schlich sie sich in das Vertrauen der Rentnerin und gaukelte ihr vor, sie sei eine Freundin, die sich für einen Immobilienkauf Geld leihen möchte. Die rüstige Rentnerin durchschaute aber das Spiel, weshalb die Täterin auflegte.
  • Am Mittag versuchte sich ein Mann mit dem bekannten „Enkel-Trick“. Bei dieser Masche wird eine finanzielle Not des vermeintlichen Enkels vorgetäuscht und eine andere Person zum geld-Abholen vorbeigeschickt. Hier erkannte die angerufene Seniorin in Friedberg die Lüge, worauf der Täter auflegte.
  • In einem anderen Fall sollte die Bankverbindung eines Friedbergers ausspioniert werden. Hier wurden vom Anrufer Gewinne von mehreren 1000 Euro versprochen, die bei Warenhäusern bei der Teilnahme eines Gewinnspiels gezogen worden seien. Der Anrufer wollte die IBAN erfragen, die zur Auszahlung nötig sei. Auch hier durchschaute der Geschädigte die Methode und legte auf. (kru)
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren