Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die Tage des alten Lehrerhauses sind gezählt

Gemeinderat

15.05.2015

Die Tage des alten Lehrerhauses sind gezählt

Der Platz um das alte Lehrerwohnhaus soll neu überplant werden. Der Gemeinderat tendiert zu einem Abbruch des Gebäudes.
Bild: Brigitte Glas

Die Sanierung des Anwesens im Herzen Steindorfs würde rund 200000 Euro kosten

Das Haus in der Schulstraße 6, gegenüber von Gemeindehaus und Kindergarten, ist nicht mehr bewohnt, und so, wie es heute dasteht, ist es auch nicht mehr bewohnbar. Der Gemeinderat fasste daher in seiner jüngsten Sitzung den Beschluss, ein Planungsbüro zu beauftragen, den Platz neu zu überplanen. Die Verwaltung wird beauftragt, die Fördermöglichkeiten aus dem Dorferneuerungsprogramm zu prüfen. Die Räte würden den Abbruch des alten Lehrerwohnhauses befürworten, da eine Sanierung circa 200000 Euro kosten würde. Zudem sei die Raumhöhe für heutige Verhältnisse zu niedrig und noch nie eine Heizung eingebaut gewesen.

Kein Beschluss wurde über die Änderung des Flächennutzungs-planes gefasst. Sehr kontrovers diskutiert wurde die Steuerung des Lehm- und Kiesabbaus. Es soll eine vorsorgliche Maßnahme sein, denn laut Bürgermeister Paul Wecker liegt derzeit kein Antrag auf Kiesabbau vor. Die Räte vertraten alle möglichen Meinungen. Einige wollten Vorrangflächen ausweisen, andere alles außer diesem Vorhaben, die dritten zweifelten die Notwendigkeit an sich an. Ebenfalls ohne Ergebnis wurde diskutiert, ob die Vorrangflächen gleichmäßig auf alle Ortsteile verteilt werden sollen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren