1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Dieses Fahrzeug hat sich Ottmaring redlich verdient

Rettungswesen

23.04.2018

Dieses Fahrzeug hat sich Ottmaring redlich verdient

Kommandant Stefan Oswald stellte das Löschfahrzeug der Ottmaringer Feuerwehr den Besuchern vor. 
Bild: Günther Jaumann

Bei der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Löschfahrzeugs gibt es viel Lob für die Feuerwehr.

Offiziell in Betrieb genommen wurde jetzt das neue Einsatzfahrzeug LF 10 der Ottmaringer Feuerwehr. Die Gesamt-Kosten belaufen sich auf 308000 Euro. Der Zuschuss des Freistaats Bayern beträgt 70000 Euro, der Landkreis legte 35000 Euro dazu, den Rest zahlte die Stadt Friedberg.

Das Löschfahrzeug ist mit einem 277 PS starken Motor und einem 1200 Liter fassenden Wassertank ausgestattet. Zur Ausrüstung gehören außerdem zwei Atemschutzgeräten, umfangreiche Beleuchtungen und Warneinrichtungen in LED-Technologie, Lichtmast, Lüftungsgeräte, Rauchschutzvorhang, Motorsäge, Einreißhaken, Stromgenerator und eine umfangreiche Zusatzbeladung nach taktischem Bedarf. Kommandant Stefan Oswald begrüßte die Mitglieder und Ehrenmitglieder der Ottmaringer Feuerwehr, Vertreter von Politik und Wirtschaft, auch Altbürgermeister Albert Kling war anwesend. Oswald berichtete von dem sechswöchigen Übungsmarathon mit dem Fahrzeug an, das im November 2017 in Ulm abgeholt worden war. 2. Bürgermeister Richard Scharold lobte die wichtige Einsatzgruppe Ottmaring, die sich das neue Fahrzeug redlich verdient habe.

Manfred Losinger, stellvertretender Landrat und Feuerwehrpfleger des Stadtrats, lobte die Neuanschaffung. Der Stadtrat steht hinter der Investition und das sei voll in Ordnung, so Losinger. Heute müsse eine Feuerwehr weit mehr leisten als früher. Die Technik sollte deshalb immer neu angepasst werden. Die Freiwillige Feuerwehr sei ein Dienst an der Gemeinschaft, des Schützens, des Rettens. Auf die Hilfe könne nicht verzichtet werden.

Nach verschiedenen Grußworten, u.a. vom neuen Kreisbrandrat Christian Happach, der sich bei der ganzen Mannschaft bedankte und sich für die Anschaffung des neuen LF 10 richtig freute, kam es zur feierlichen Segnung des Fahrzeuges durch Pfarrer Martin Schnirch. Er bat um Gottes Segen. Nach den Feierlichkeiten gab es viel Gelegenheit, das Löschfahrzeug zu besichtigen. Später war gemütliches Beisammensein mit gemeinsamen Abendessen angesagt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Braun_Walchsee_Bild3(1).tif
Triathlon

Friedberger bei den härtesten Wettkämpfen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden