1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Dirigent verabschiedet sich beim Herbstkonzert

Auftritt

21.11.2014

Dirigent verabschiedet sich beim Herbstkonzert

Mit dem Herbstkonzert verabschiedete sich der Dirigent Michael Werner vom Musikverein Althegnenberg.
Bild: Musikverein Althegnenberg

Musikverein Althegnenberg spielt vor gut gefüllter Halle

Gut 160 Zuhörer lockte das Herbstkonzert des Musikvereins Althegnenberg in die Mehrzweckhalle. Zum Auftakt begeisterten die zwölf Musiker des Jugendorchesters, sodass das Publikum gleich eine Zugabe einforderte.

Den zweiten Konzertteil setzte das große Orchester mit sinfonischer Blasmusik fort. Das monumentalste und klanglich beeindruckendste Werk dieses Programmteils war „Oregon“, das die Zuhörer auf eine musikalische Eisenbahnreise durch Oregon mitnahm und mit wechselnden Tempi und Stimmungen die faszinierenden Landschaften dieses amerikanischen Bundesstaats beschrieb.

Nach der Pause lag der musikalische Schwerpunkt dann im Bereich der unterhaltenden Musik unter anderem mit einem Medley mit Kompositionen des Ex-Beatles George Harrison. Seinen Tribut an die Freunde der traditionellen Blasmusik zollte das Orchester darauf mit der böhmischen Polka „Sorgenbrecher“. In „Memory“, einem gefühlvollen Solostück für Euphonium, durfte David Kolano sein ganzes Können an diesem Instrument unter Beweis stellen. Zum Abschluss gab das Orchester noch das wohl bekannteste Stück des Soulmusikers James Brown, „I Feel Good“, zu Gehör und ließ es da noch mal so richtig krachen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zwischen den Liedern des zweiten Konzerts wurden noch drei Musiker des Vereins geehrt, die vor dem Allgäu-Schwäbischen Musikbund (ASM) eine Prüfung abgelegt hatten. Hans Rabl, der Vorsitzende des Bezirks 14, dem der Musikverein Althegnenberg angehört, und Katharina Popfinger, die Jugendleiterin dieses Bezirks, überreichten Katharina Zellner für die erfolgreich abgelegte D1-Prüfung und Alexander Kraus sowie David Kolano, die die D2-Prüfung absolviert hatten, je eine Urkunde und einen Anstecker.

Mit diesem Konzert verabschiedete sich der Dirigent Michael Werner vom Musikverein Althegnenberg. In den fünf Jahren, in denen er den Musikverein musikalisch leitete, brachte er das Orchester ein großes Stück voran. Dabei halfen ihm vor allem sein fundiertes Wissen und sein ausgeprägtes Gespür für Musik sowie seine präzisen, bildhaften Vergleiche, mit denen er umschrieb, welchen Klang und welches Empfinden er von einer Liedpassage erwartete und mit dem Orchester umsetzen wollte. Die Ergebnisse waren sowohl in den jährlichen Konzerten als auch bei den zahlreichen Unterhaltungsauftritten des Vereins zu hören. Der Vorsitzende Uli Schmid bedankte sich im Namen aller Musiker herzlich bei Michael Werner mit einem Geschenkkorb, dessen Inhalt den Vorlieben des Dirigenten angepasst war, und wünschte ihm für seine musikalische und private Zukunft alles Gute. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren