Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Dorfbühne Laimering: Geheimnisse eines Stadels

Laimering

26.11.2019

Dorfbühne Laimering: Geheimnisse eines Stadels

Die Heiratskandidatin Rosina Weinbeerl (rechts) geht mit einer Mistgabel auf ihre Konkurrentin Sonja Siebling los. Links im Bild: Jungbauer Fritz Bergmoser.
Foto: Erich Echter

Die Dorfbühne Laimering feiert mit einer besonderen Komödie Premiere. Dabei blickt der Vorsitzende auf 40 Jahre Theatergeschichte zurück.

Seit 40 Jahren wird in Laimering Theater gespielt. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums hat die Dorfbühne einen besonderen und lustigen Schwank ausgewählt. „Stadlg’hoamnis“ von Elfriede Grömer und Christiane Sommerauer heißt der Dreiakter der heurigen Theatersaison unter der Regie von Melanie Göhring und Gerhard Augustin. Bei der Premiere bekamen die Akteure tosenden Beifall.

Wurzeln der Dorfbühne Laimering liegen in der Landjugend

Zum Auftakt konnte sich Vorsitzender Gerhard Augustin über einen vollen Saal freuen. Mit Blick in die Vereinschronik erzählte der Vorsitzende, dass das Theaterspiel bereits seit 40 Jahren im Dorf einen festen Platz habe. Seine Wurzeln hat das Theaterspielen in der Landjugend. Die Laimeringer Dorfbühne wurde einige Jahre später gegründet. Zum Auftakt hatten Maria Augustin, Barbara Fischer und Franz Treffler über das Stück und Akteure einige satirische Beiträge parat, was mit viel Beifall quittiert wurde.

Mittelpunkt des Stückes ist der Stadl der Familie Bergmoser, der so manches Geheimnis verbirgt. Dort ist einiges los. Einmal der heimliche Alkoholgenuss des Altbauern Bergmoser (Georg Treffler), der dort seine Mostflasche vor seiner geliebten Emmerenz (Margit Treffler) versteckt, um sich heimlich so manchen Schluck zu genehmigen. Seinen benebelten Zustand erklärt er ihr damit, dass die bösen Nachbarn giftige Chemikalien verheizen würden und deren Rauchschwaden seien Schuld an seinen Schwankungen. Davon scheint auch Sohn Fritz (Fabian Fischer) betroffen zu sein, der im Stroh der Scheune des Öfteren ein kleines Nickerchen nimmt.

Dorfbühne Laimering: Verliebte treffen sich in alter Scheune

Seine Tochter Gabi (Nathalie Römmelt) und Nachbarssohn Toni (Markus Setzmüller) lieben sich heimlich. Die alte Scheune der Bergmosers ist der heimliche Treffpunkt der Verliebten. Weiter hat auch ein Gaunerpärchen Fredl Ferrari (Philipp Dichtl) und Charly Pfeifferl (Carina Sendel) ein Auge auf die Scheune geworfen, um ihr Diebesgut zu verstecken. Ins Spiel kommt darum ein gemischtes Gendarmenpaar mit Iris Ritzenhofer (Marion Treffler) und Reinhard Fessler (Johannes Schweiger), die die Gauner jagen sollen, aber sich im Stroh des Stadls näher kommen.

Auf der Bühne erscheinen zwei heiratslustige Damen, Rosina Weinbeerl (Stefanie Aulinger) und Sonja Sieblinger (Ramona Braun). Nachdem sich Gabi Bergmoser über ihren Bruder Fritz und seine faulen Ausreden immer wieder ärgerte, inseriert sie in der Tageszeitung. Sie will dem Bruder eine Frau verschaffen, die den Faulpelz auf Trab bringen soll. Aulinger und Braun legen sich kräftig ins Zeug, um den jungen Bergmoser auf ihre Seite zu ziehen, mit unterschiedlichen Gründen.

Weitere Aufführungen der Laimeringer Dorfbühne folgen

Für musikalische Einlagen sorgte die Saitenmusik Corda aus Laimering mit Natalie und Carolin Römmelt sowie Christian Treffler. Souffleuse ist Magdalena Augustin. Für Maske verantwortlich sind Caroline Römmelt und Daniela Fiehl, für das Bühnenbild Franz Römmelt, Franz und Hans Treffler, für Technik und Ton Martin Treffler, Martin Menzinger und Christian Treffler.

  • Das Theaterdinner findet am Samstag, 30. November, statt. Weitere Aufführungen am Sonntag, 1. Dezember, um 14 und 19 Uhr, am Samstag, 7. Dezember, um 20 Uhr und am Sonntag, 8. Dezember, um 19 Uhr. Kartenvorverkauf bei Familie Römmelt, Samweg 13, in Laimering, Telefon 0160/5772165 (jeweils montags bis samstags von 19 bis 21 Uhr. Infos auch im Internet unter www.dorfbuehne-laimering.de.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren