Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Downsyndrom: Die Diagnose soll kein Todesurteil vor der Geburt sein

Downsyndrom
23.03.2013

Die Diagnose soll kein Todesurteil vor der Geburt sein

9 Bilder

Fünf Familien mit betroffenen Kindern aus Friedberg und Mering trafen sich anlässlich des internationalen Aktionstages. Sie haben alle unterschiedliche Erfahrungen gemacht, doch sie eint ein Wunsch: Sie wollen Eltern die Angst nehmen, damit die Zahl der Abtreibungen sinkt

Friedberg Margit und Bernhard Burkhard fanden für ihre Tochter Eva in Friedberg keinen Kindergartenplatz. Der Grund: Sie hat das Downsyndrom. Der Wunsch nach einem integrativen Platz erfüllte sich nicht. Eine Stadträtin sagte den Eltern nur: „In Friedberg gibt es keine Behinderten.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.