Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Sonnenuntergang wie gemalt: So entstand das Naturschauspiel

Aichach-Friedberg

27.08.2020

Ein Sonnenuntergang wie gemalt: So entstand das Naturschauspiel

Viele Menschen haben den wunderschönen Sonnenuntergang am Mittwochabend fotografiert. Wir haben nachgefragt, wie es zum dem Naturschauspiel kam.

Wenn sich in Aichach-Friedberg der Himmel abends in goldgelbe bis kirschrote Gewänder hüllt, werden Handys und Kameras gezückt und anschließend Bilder auf Instagram und Facebook gepostet – oder an unsere Redaktion geschickt. Dieses eindrucksvolle Ensemble aus geflockten Wolkenstreifen und blutorangenem Sonnenlicht fing zum Beispiel Holger Pupke am Mittwochabend am Kissinger Auensee ein. Doch wie entstehen die natürlichen Kunstwerke, die wir so gerne auf Fotografien festhalten?

Wir haben beim Wetterexperten Klaus Hager nachgefragt. Wenn die Lichtstrahlen morgens oder abends quer durch die Atmosphäre schössen, legten sie teils einen hundert Kilometer langen Weg zurück. Dabei hätten Feuchtigkeits-, Salz- und Staubpartikel in der Luft genügend Zeit, das einfallende Licht so zu streuen, dass nur noch die roten oder gelben Farbtöne übrig blieben, so Hager. Bei den Wolken über dem Auensee handele es sich um Stratocumuli.

Sonnenuntergang über Aichach-Friedberg: Wolken in Auflösung

„Das sind in Auflösung begriffene Wolken, die durch geringe Luftfeuchtigkeit entstehen. Meistens sind sie abends zu sehen, wenn durch das Nachlassen der Sonnenenergie weniger feuchte Luft nach oben steigt, oder wenn den Wolken trockene Luft zugeführt wird“, erklärt Hager.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren