Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Taschendieb ist in Friedberg unterwegs

Friedberg

28.08.2020

Ein Taschendieb ist in Friedberg unterwegs

Eine 37-jährige Kundin ist in einem Verbrauchermarkt in Friedberg bestohlen worden.
Bild: Roland Furthmair (Symbolbild)

In einem Verbrauchermarkt in der Ludwigstraße wird eine Frau bestohlen. Die Polizei Friedberg warnt vor sorglosem Umgang mit der Geldbörse.

Die Polizei Friedberg gibt aus aktuellem Anlass Tipps, wie man sich beim Einkaufen vor Dieben schützen kann. Am Donnerstag im Zeitraum von 14.15 bis 14.30 Uhr hat ein Unbekannter in einem Verbrauchermarkt in der Ludwigstraße eine Geldbörse erbeutet.

Das 47-jährige Opfer hatte nach Angaben der Polizei eine Tasche samt Portemonnaie in einen Einkaufskorb gelegt. Der Täter nutzte während des Einkaufs der Frau einen unbeobachteten Moment und entwendete die Tasche aus dem Korb. Der Beuteschaden beträgt rund 60 Euro. Hinweise nimmt die Friedberger Polizei unter der Telefonnummer 0821/3231710 entgegen.

Diebstahl in Friedberg: Polizei gibt Ratschläge zum Schutz vor Dieben

Zudem geben die Beamten Ratschläge: Oftmals schaffe gerade der allzu sorglose Umgang mit Geldbörsen, Brieftaschen und Handtaschen eine günstige Gelegenheit für Diebe. „Nehmen Sie keine größeren Bargeldbeträge mit. Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Ausweispapiere immer in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen ihrer Kleidung und dicht am Körper statt in der Handtasche. Legen Sie ihre Geldbörse beim Einkauf nicht in den Einkaufskorb, einen Einkaufswagen oder ihren Rollator“, heißt es im Bericht.

Wenn die Geldbörse doch in die Finger eines Diebes gerät, sollte man sofort seine EC- beziehungsweise Kreditkarte von der Bank sperren lassen, der Sperr-Notruf lautet 116 116. Zudem sollten Betroffene den Diebstahl der Polizei melden. Wer etwas Verdächtiges oder einen Diebstahl beobachtet, soll die Polizei über die Notrufnummer 110 informieren. (schr-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren