1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Theaterstück zum Jubiläum

Aufführung

25.06.2019

Ein Theaterstück zum Jubiläum

Das Seegras-Theater in Hofhegnenberg. Ein besonderes Ambiente für Figurentheater.
Bild: Prievert

Im Seegras-Theater wird das Stück „Eine Vollmondnacht im Zoo“ gespielt

Wie das Theater mit Figuren seine Besucher verzaubert, zeigt das 35. Jubiläumsprogramm der Puppenbühne Vivamus. Das Ensemble spielt im Seegras-Theater in Hofhegnenberg „Eine Vollmondnacht im Zoo“. Das temperamentvolle Stück, dargestellt mit Stabpuppen, Handpuppen und Flachfiguren, vereint große und kleine Tiere, die sich an einem geheimnisvollen Platz zum Kostümfest treffen.

Dabei trampeln, stolzieren, schwirren und hopsen sie zu den berühmten Kompositionen von Camille Saint-Saëns. Die Aufführungen für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahre sind an den Freitagen 5. und 19. Juli, Beginn jeweils 19 Uhr.

Helga Prievert ist Gründerin und Leiterin der Bühne. Sie entwirft die Puppen und schreibt die Texte. Als eines der wenigen Puppentheater besitzt Vivamus einen eigenen festen Spielort. In einer umgebauten Scheune ist das Seegras-Theater untergebracht. Einst wurden hier im historischen Gebäude verschiedenste Utensilien, wie zum Beispiel Taue, Matratzen oder Polster aus Seegras hergestellt. Heute ist das Seegras nur noch Ausstellungsstück.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die vielen Puppen, die während der Saisonpause in einer Werkstatt in einem Nebenraum des Theaters auf ihren Einsatz warten, erwachen dann zum Leben, wenn Helga Prievert und ihr Team an ihren Fäden ziehen. Prievert hat die Kunst des Puppenspiels in der Augsburger Puppenkiste, vor allem aber in der Augsburger „Übertreppenhausbühne“ von Erna Dorina Kroher gelernt.

Zum 35-jährigen Bestehen wird nun das Stück „Eine Vollmondnacht im Zoo“ aufgeführt. Karten gibt es unter der Telefonnummer 08202/8267.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren