1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Zaun muss reichen für Schloss Hofhegnenberg

Steindorf

30.03.2010

Ein Zaun muss reichen für Schloss Hofhegnenberg

Zum wiederholten Mal wurde über die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen am Schloss Hofhegnenberg diskutiert. Die 1,80 Meter hohe Mauer rund um das Schlossgelände wird aber nicht gebaut. Stattdessen kommt ein Zaun rund um das Areal. Von Brigitte Glas

Steindorf. Zum wiederholten Mal standen im Gemeinderat die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen am Schloss Hofhegnenberg zur Diskussion. Den Bau einer 1,80 Meter hohen Mauer rund um das Schlossgelände lehnten die Räte einstimmig ab, nachdem der Antrag in einer früheren Sitzung vertagt worden war. Dagegen wurden der Ausbau des zweiten Obergeschosses und der Einbau von Fenstern und weiß-blauen Fensterläden genehmigt.

Der Gemeinderat hatte den neuen Besitzer Dr. Dr. Peter Löw mehrfach aufgefordert, ein Gesamtkonzept für das Schloss vorzulegen. Von "Salamitaktik" war die Rede. Löw hatte noch einmal zugesichert, dass er eine rein private Nutzung anstrebe. Georg Hermann meinte, es sei eine "vertrauensbildende Maßnahme", wenn Löw in eine Sitzung des Gemeinderats käme und Fragen beantwortete.

Große Bäume müssten gefällt werden

Die Einfriedung mit dem schon errichteten Maschendrahtzaun und Hecken müsse ausreichen, meinten sowohl Gemeinderat als auch der Denkmalschutz. Das Schloss Hofhegnenberg habe historisch gesehen als Burg nie eine Mauer gehabt. Das Landratsamt führte naturschutzrechtliche Bedenken an, da etliche große Bäume gefällt werden müssten und weitere in ihrer Standsicherheit gefährdet wären.

In der weiteren Diskussion verabschiedeten die Gemeinderäte eine Absichtserklärung für die Gründung eines Mittelschulverbundes im Einzugsbereich von Kissing, Merching, Mering, Ried, Schmiechen und Steindorf. Darin heißt es unter anderem: "Es ist bekannt, dass mit der Errichtung der Mittelschule die Schließung eines der jetzigen Hauptschulstandorte verbunden sein kann." Die Entscheidung hänge von einem Gymnasium in Mering ab. Zudem wurde der Bebauungsplan "Am Sportplatz" endgültig beschlossen. Der MCC Putzmühle darf das Gemeindewappen in seinem neuen Vereinslogo verwenden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fri%20Gl%c3%bchw%c3%bcrmchen.tif
Geschäfte in Friedberg

Der neue „Glühwürmchen“-Laden lässt Friedberg duften

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket