1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Eine Königin und zwei Könige

Verein

17.01.2017

Eine Königin und zwei Könige

Ehrung bei den Wildmooser Schützen: (von links) Franz Staffler, Wolfgang Maschenbauer, Tamina Weiß, Andreas Haberer, Klaus Müßler und Richard Westermeir.
Bild: Wildmooser Schützen

Wildmooser Schützen küren die Treffsichersten

Nach alter Tradition wird bei den Wildmooser Schützen in Egenburg das Königsschießen mit Vereinsgewehren, ohne Schießkleidung und mit nur einem Schuss ausgetragen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Neu war dieses Mal aber, dass neben dem Jugend- und Schützenkönig erstmals auch ein Auflagekönig ausgeschossen wurde. 43 Schützen und Schützinnen versuchten in ihren Klassen die Königswürde zu erringen. Nach kurzen Ansprache durch den Gast-Gauschützenmeister Paul Kölbl wurde mit Spannung die Proklamation der neuen Könige erwartet, die anschließend Jugendleiter Richard Westermeir und Sportleiter Wolfgang Maschenbauer vornahmen.

Bei der Jugend wurde Tamina Weiß erstmalig Schützenkönigin und löste den vorherigen Schützenkönig Christian Zech ab. In der Schützenklasse konnte Klaus Müßler ebenfalls zum ersten Mal die Königswürde erringen und wurde somit würdiger Nachfolger von Rudolph Schopper. Erster Auflagekönig in der Vereinsgeschichte der Wildmooser wurde Franz Staffler.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die neue Schützenkette für den ersten Auflagekönig der Wildmooser kann aber erst nach deren Fertigstellung feierlich überreicht werden.

Nach der Proklamation ließen sich die neuen Schützenkönige dann auch nicht lumpen, und so wurde noch die eine oder andere Runde in gemütlicher Schützenatmosphäre ausgegeben. (WS)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren