1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Eine neue Küche für Merchings Schule

Merching

11.09.2019

Eine neue Küche für Merchings Schule

Architektin Sabine Vareille (links) und Bürgermeister Martin Walch freuen sich über den gelungenen Umbau im Küchentrakt.
Bild: Christina Riedmann-Pooch

Der Hauswirtschaftsbereich bekommt nach 49 Jahren eine Rundumerneuerung. Als nächstes steht die Erweiterung des Schulhauses an.

Besonders gerne dürften die Merchinger Fachlehrerinnen im Bereich Hauswirtschaft und Textiles Gestalten das neue Schuljahr vorbereitet haben: Pünktlich zum Schulstart wurden die Küche und zwei Fachräume im Erdgeschoss komplett saniert. Nach 49 Jahren eine längst überfällige Maßnahme, die auch vom Staat durch ein spezielles Sonderförderprogramm unterstützt wurde. Architektin Sabine Vareille zeigte sich vergangene Woche hochzufrieden mit der Umsetzung: Es habe nicht nur terminlich ideal geklappt, so dass die Schüler sofort mit Schuljahresbeginn loslegen können - das Budget in Höhe von 520 000 Euro Baukosten wurde sogar leicht unterschritten.

Alles sei zweckmäßig und stabil umgesetzt worden, erklärt die Architektin. Ansprechend werden es Fachlehrer und Schüler sicherlich ebenfalls finden: Je vier Kinder werden sich eine eigene Kochzelle mit Induktionsplatte, eigenem Herd und Mikrowelle teilen, mehrere Mikrowellen und Kühlschränke sind ebenfalls in die Lehrküche integriert. Eine große Arbeitsfläche ist auch an den Fenstern entlang als Ausweichmöglichkeit gedacht.

Merchings Schüler können auf Rezeptsuche ins Internet gehen

Sollten die Schüler Rezepte oder Themen zur Ernährungslehre recherchieren wollen, stehen neben Arbeitsplätzen mit PCs auch ein Beamer, Tafeln und Whiteboards, die auch einigen Schränken integriert sind, zur Verfügung. Auch ein Essbereich, um das Aufdecken und Anrichten zu üben - oder dass Selbstgekochte zu genießen wartet auf die Schüler. Im Bereich „Textiles Gestalten“ stehen nun zwei Arbeitsräume, die saniert wurden zur Verfügung. Im Zuge der Sanierung entstand gegenüber der Küche auch ein Musikzimmer, das auch multifunktional genutzt werden kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nebenbei wurde auch der Brandschutz auf Vordermann gebracht: Etwa Flurtrennwände eingezogen und die Türen ausgetauscht. Bürgermeister Martin Walch und Isabella Geiger, Gemeindeverwaltung, lobten bei der letzten Besichtigung vor Schulbeginn den Einsatz aller Beteiligten: Von der Architektin, über die Handwerker bis zum Hausmeister Hans Stadtherr hätten alle dazu beigetragen, dass es mit den gelungen sanierten Räumen wieder ins neue Schuljahr gehen kann.

Nach der Schulküche gehen die Bauarbeiten in Merching gleich weiter

Die Schulleitung und das Lehrerkollegium, die während des Umbaus immer eine Lösung und Verständnis gefunden hätten, werden wohl auch in Zukunft gute Nerven bewahren müssen. Das Schulhaus ist auf lange Sicht zu klein - und auf die Gemeinde kommt wohl als nächstes der Anbau im Westtrakt, der auf dem jetzigen Sportgelände errichtet werden soll, zu. Zwei weitere Klassenzimmer, eine Erweiterung im Physik-Chemie-Biologie-Bereich, Beratungsräume und Betreuungsräume für die Mittelschüler werden dringend gebraucht. Grund für den höheren Raumbedarf sind nicht gestiegene Schülerzahlen, die in den letzten Jahren etwa gleich geblieben sind. Vielmehr sind es die differenzierten Vorgaben im Lehrplan mit Unterricht, in dem die Klasse in bestimmten Fächern geteilt wird, sowie der erhöhte Betreuungsbedarf.

Walch unterstreicht erneut, dass er die Mittelschule als wichtigen Baustein des Schulsystems sieht, denn auch bei diesem Umbau sei wieder deutlich geworden: „Es fehlen überall Handwerker.“

Lesen Sie auch den Artikel: Mittelschule wird wieder zur Baustelle

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren