Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Erste Hilfe beim Feuerwehrball

10.02.2015

Erste Hilfe beim Feuerwehrball

Ausgelassene Stimmung herrschte beim Feuerwehrball in Merching. Erste Hilfe leisteten die Schlaichbriadar der Merchinger Feuerwehr.
Bild: Gudrun Kölz

In Merching bleibt den Gästen die Luft weg

Unter dem Motto „Lustig sein kann jeder, wir machen heuer etwas Sinnvolles“ hatte die Freiwillige Feuerwehr beim Faschingsball für ihre Gäste einen extrem lehrreichen Programmpunkt eingeplant –eine Erste-Hilfe-Einweisung durch acht sexy Krankenschwestern. Gelernt haben die Gäste dabei höchstens, wie schnell einem die Luft wegbleiben kann.

Der Auftritt der Schlaichbriadar war wieder ein voller Erfolg. Der Vorsitzende der Feuerwehr, Markus Storch erklärt: „Der Name der Gruppe hat nichts mit schleichen zu tun.“ Vielmehr bedeutet es, dass die Männer Schläuche tragen. Die jungen Männer haben sich zu ihrem Auftritt in sexy Kostüme geschmissen und zu einer pfiffigen Choreografie getanzt. Für Tanzmusik sorgte die Band Ohrwurm. Dazu schwangen Gefangene neben Polizisten, Blumenmädchen und Zombies rastlos das Tanzbein. Auch Winnetou nahm seine Nscho-tschi kurzerhand in den Arm und wirbelte sie über die Tanzbühne. Mitunter herrschte im Saal eine regelrechte Flower-Power.

Das fleißige Bienchen Markus Storch flog aber nicht von Blume zu Blume, sondern huschte schnell von Tisch zu Tisch, um zu sehen, ob es den Gästen auch an nichts fehlt. Seit circa 25 Jahren schon organisiert die Freiwillige Feuerwehr in Merching jedes Jahr einen Faschingsball. Über mangelnde Besucher kann der Verein nicht klagen. Heuer war laut den Organisatoren aber zu erwarten, dass nicht so viele Besucher wie sonst kommen, weil in Merching am selben Tag zwei große runde Geburtstage gefeiert wurden. Das war allerdings kaum zu spüren. Die Mehrzweckhalle war trotzdem gut gefüllt. Der Burschenverein Merching ist gleich mit 36 partyfesten Mönchen, einer Safarigruppe und der Monster AG angetanzt. Neben den zahlreichen Merchinger Besuchern fühlten sich unter anderem auch die Freunde des Burschenvereins aus Dünzelbach und die Höhlenmenschen aus Ried auf dem Ball „ugaugauga-wohl“. (vina)

Bei uns im Internet

Bilder vom Feuerwehrball unter

friedberger-allgemeine.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren