Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. FFP2-Masken in Aichach-Friedberg: Kreativ muss man sein!

FFP2-Masken in Aichach-Friedberg: Kreativ muss man sein!

Michael Postl
Kommentar Von Michael Postl
18.01.2021

Plus Seit Montag sind FFP2-Masken auch in Aichach-Friedberg Pflicht - wenn auch nicht überall. Manchmal ist es sogar besser, die Bedeckungen sparsam einzusetzen.

Ja, es ist nicht komfortabel. Und ja, das Atmen fällt manchmal schwer. Besonders, wenn man mit dem Fahrrad den Friedberger oder Oberbernbacher Berg nach oben keucht oder dem eigenen Hund hinterherjagt. Eben das ist der Effekt, den eine FFP2-Maske erzielen soll, denn: Durch den starken Filter schützt sie nicht nur einen selbst, sondern auch die Mitmenschen.

FFP2-Maskenpflicht auch in Aichach-Friedberg: Sparen hat Vorteile

Insbesondere bei Menschen mit Atemproblemen ist da Kreativität gefragt. Denn im Freien sind normale und durchlässigere Alltagsmasken ja noch erlaubt. Deshalb kann man seinen FFP2-Maskengebrauch ja auf den Einzelhandel und öffentliche Verkehrsmittel beschränken, also da, wo es wirklich wichtig ist.

Der Vorteil: Die Funktionsfähigkeit der Maske wird aufgespart. Denn wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge ist der Schutz für acht Stunden gewährleistet. Die FFP2-Maske kann also etwa neun Einkäufe und sieben Busfahrten getragen werden, ohne dabei maßgeblich an Wirkung einzubüßen. Wenn man sie jetzt auch noch draußen trägt, ist der Verschleiß entsprechend höher. Bei einer sparsamen Handhabung sind die nicht ganz billigen Masken langlebiger - und kommen nicht so schnell in den Müll.

Lesen Sie dazu auch die Analyse zum ersten Tag mit FFP2-Maskenpflicht in Aichach-Friedberg:

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren