Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Fasziniert von der Person Jesu

Glaube

18.04.2015

Fasziniert von der Person Jesu

In St. Michael fühlt sich Pastoralpraktikant Andreas Schmid wohl.
Bild: John

Andreas Schmid ist als Pastoralpraktikant in Merings Pfarrei St. Michael und wird am 2. Mai in Augsburg zum Diakon geweiht

Seit September ist Andreas Schmid als Pastoralpraktikant in der Pfarrei St. Michael in Mering. Bis zu seiner Priesterweihe im Juni nächsten Jahres trifft man den gebürtigen Thannhauser an der Seite von Pfarrer Thomas Schwartz und den Mentorinnen Dagmar Zotz und Angelika Spannagel. „Ich fühle mich hier super wohl und kann viel lernen“, weiß der 30-Jährige zu schätzen. Vor allem von Pfarrer Thomas Schwartz zeigt er sich begeistert. „Er ist mein Mentor und seine Eloquenz, das große Redetalent, bewundere ich schon sehr und auch die Fähigkeit, auf andere einzugehen.“

Anpassungsschwierigkeiten hat Andreas Schmid nicht. Wo man auch nachfragt, zeigen sich die Leute begeistert von dem freundlichen jungen Mann, der überall beliebt ist. Derzeit ist er vor allem auch in der Firmvorbereitung aktiv. Die Faszination an der Person Jesu hat den Thannhausener dazu gebracht, die Laufbahn eines Pfarrers einzuschlagen. „Die Botschaft von der bedingungslosen Liebe hat mich irgendwie nicht mehr losgelassen“, gesteht er. Nach seinem Zivildienst und einem zweijährigen Religionspädagogikstudium in Eichstätt wählte er die Theologie, die er unter anderem in Eichstätt, Würzburg und Augsburg studierte.

„Ich komme auch aus einem religiös geprägten Elternhaus“, erzählt er. „Meine Mutter ist Religionslehrerin und mein Taufpate Pfarrer Fritz Kahnert.“ Seine Kindheit und Jugendzeit verbrachte er in Thannhausen und ist nach wie vor dort auch noch in der Pfarrgemeinde aktiv. Zusammen mit neun weiteren Priesteramtskandidaten wird Andreas Schmid in Augsburg zum Diakon geweiht. Dabei versprechen die Kandidaten, ihr ganzes Leben in den Dienst Gottes und der Kirche zu stellen. Aufgabe des Diakons sind unter anderem, die Taufe zu spenden, dem Priester bei der Feier der Eucharistie zu helfen, bei der Eheschließung zu assistieren und das Brautpaar zu segnen sowie das Evangelium zu verkünden und auszulegen, Begräbnissen vorzustehen und sich karitativen Diensten zu widmen. Rund ein Jahr lang wird sich Andreas Schmid als Weihekandidat auf die Priesterweihe vorbereiten. „Nach den Jahren des Studiums freue ich mich auf die Begegnung mit vielen Menschen in Mering“, so der Thannhauser. Schon bei seinem Einsatz als Zivildienstleistender und auch nun in der Pfarrei merkte Andreas Schmid, dass es ihm besonders liegt, Menschen in Krisensituationen zu begleiten und zu stärken. „ Ich bin mir sicher, dass ich in diesen beiden Jahren hier in der Pfarrei noch viel lernen kann“, versichert der kurz vor der Weihe stehende Diakon. Und umgekehrt ist man auch in St. Michael in Zeiten der Seelsorgerknappheit froh, so einen weltoffenen sympathischen jungen Menschen zur Mithilfe an der Seite zu haben.

Die Weiheliturgie mit Bischof Konrad Zdarsa findet am Samstag, 2. Mai, um 9.30 Uhr in der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg statt. Wer von der Pfarrei St. Michael aus Interesse hat mitzufahren, möge sich im Pfarrbüro unter Telefon 08233/74250 melden. Bei entsprechender Nachfrage kann ein Bus zur Verfügung gestellt werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren