Newsticker

RKI meldet mehr als 18.000 neue Corona-Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Fehlalarme ärgern die Feuerwehr

Jahresversammlung

25.03.2015

Fehlalarme ärgern die Feuerwehr

Wulfertshauser rückten im Vorjahr fünfmal vergeblich aus

Die Feuerwehr Wulfertshausen absolvierte im vergangenen Jahr 25 Einsätze. Neben fünf Bränden standen vor allem technische Hilfeleistungen wie nach Wasserrohrbrüchen, Ölspuren, Kellerüberflutungen sowie eine Tierrettung im Mittelpunkt. Fehlauslösungen einer Brandmeldeanlage führten zu fünf Alarmierungen.

Zurzeit hat die Wehr 115 Mitglieder, davon stehen 40 Mann im aktiven Dienst sowie 43 passive, 25 fördernde und sieben jugendliche Mitglieder. Mit Sabine Grabowski und Stefanie Schwegler sind auch zwei weibliche Mitglieder der Wehr beigetreten. Die Befähigung zum Atemschutzgeräteträger haben derzeit 16 Aktive, von diesen waren zwölf zur Begehung der Atemschutzstrecke in Augsburg.

Das neue Fahrzeug LF 10/10 mit neun Mann Besatzung, 1000-Liter-Wassertank, zwei Atemschutzgeräten im Fahrzeug, Lüfter, Motorsäge, Lichtmast, Türöffnungswerkzeug und Stromaggregat erfüllt alle Ansprüche bei den Hilfeleistungen. Neu beschafft wurden ein Frontblitzer (im Kühlergrill integriertes Blaulicht), ein Druckluftkompressor, eine Flex, ein Rauchschutzvorhang sowie zahlreiche Einsatzbekleidung.

Kommandant Andreas Hubel lobte die hohe Einsatzbereitschaft bei den zwölf Pflichtübungen, ferner bei einer ortsübergreifenden Übung mit der Nachbarwehr aus Stätzling. Übungsprojekt war die Schule in Stätzling. Das Übungsszenario war ein angenommener Brand in der Turnhalle mit zwei vermissten Personen.

Eine Gruppe der Wehr legte eine Leistungsprüfung mit Erfolg ab. Daniel Metzger, Stefan Seiler, Tobias Golling, Andreas Stöhr, Markus Schwegler und Florian Metzger erhielten das Abzeichen in Gold-Rot. Seit vergangenem Jahr ist die Wehr auch Mitglied im Hilfeleistungskontingent des Landkreises für den Katastrophenfall.

Großes Lob vom Kommandanten gab es für alle Helfer, die beim aufwendigen Umbau des Gerätehauses mitgewirkt hatten. Sein Dank galt auch den Altpapiersammlern, die zusammen mit der Pfarrgemeinde im vergangenen Jahr über 60 Tonnen gesammelt hatten. Erwähnt wurde auch das Engagement der Webmaster Klaus Sommer und Daniel Metzger. Über den Finanzhaushalt berichtete Kassier Markus Schwegler.

Kreisbrandinspektor Franz Hörmann bedauerte die vielen Fehlalarme der Brandmeldeanlagen und erläuterte die Einführung des Digitalfunks. Sorgen bereitete dem Vizelandrat Manfred Losinger die Tagesbereitschaft der Wehrmänner. Er plädierte deshalb auch für Frauen in den Feuerwehren.

Nach einer Terminvorschau beendete Vorsitzender Karl Metzger die Versammlung. (fri)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren