1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Feuer und Flamme fürs Freiluftkonzert der Meringer Feuerwehr

Mering

15.07.2019

Feuer und Flamme fürs Freiluftkonzert der Meringer Feuerwehr

Beim Meringer Marktfest rührten die Mitglieder des Festauschusses zum 150-jährigen Jubiläum der Meringer Feuerwehr noch einmal kräftig die Werbetrommel für ihr großes Open-Air-Event am kommenden Samstag.
Bild:  Heike John

Nach dem großen Zapfenstreich findet mit dem Open Air am Badanger der zweite Höhepunkt für die Feierlichkeiten der Meringer Feuerwehr zum 150-jährigen Bestehen statt. Für unsere Leser gibt es etwas zu gewinnen.

Als weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Mering nach dem großen Zapfenstreich im Mai steht nun das Open Air-Konzert am Meringer Badanger an. Am kommenden Samstag, 20. Juli, ist es soweit und dafür sind die Mitglieder der Wehr ab sofort täglich im Einsatz. „Unser Fest ist nach Absprache mit der Gemeinde auf rund 2500 Gäste ausgelegt“, erklärt Vereinsvorsitzender Heinz Semlinger. „Das ist eine realistische Besucherzahl, die wir auch in Bezug auf das Sicherheitskonzept bewältigen können.“

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weit über 1000 Karten wurden bereits im Vorfeld verkauft. „Dies entspricht unseren Erwartungen“, sagt Johannes Wurm. Der 30-Jährige ist im neunköpfigen Festausschuss federführend für das Gelingen der Open-Air-Veranstaltung verantwortlich. In den letzten Tagen verzeichnen die Vorverkaufsstellen eine deutlich steigende Nachfrage. „Ein Open Air ist eben eine Schönwetterveranstaltung und da warten die meisten Leute möglichst lange ab, bevor sie ihre Karten kaufen“, schätzt Felix Heine. Diesbezüglich hat der zweite Vorsitzende auf jeden Fall guten Nachrichten, denn laut Wetterbericht soll es zum kommenden Wochenende hin trocken bleiben und heiß werden.

In die heiße Phase tritt ab Mittwoch auch die Feuerwehr mit dem Aufbau. Dann fahren die ersten LKW und Lieferwagen in Richtung Badangerpark. Zuletzt wird am Samstagvormittag gemeinsam mit der Mannschaft der Bayern-3-Band die Bühne aufgebaut. „Wir sind allesamt Feuer und Flamme für unser Open Air“, schwärmt Kommandant Andreas Regau vom großen Engagement. „Sogar der komplette Übungsbetrieb läuft auf Wunsch der Mannschaft während der gesamten Festaktivitäten nebenher weiter“.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Was das Organisatorische betrifft, ist die Meringer Feuerwehr froh, auf die Erfahrung von Acky Resch zugreifen zu können. „Dafür ein großes Dankeschön an ihn“, betont Ralf Weterings vom Team. Gerade was das Areal am Badanger betrifft, ist Resch inzwischen nach einigen Events erfahren. „Er kennt die Vorgaben der Gemeinde, weiß wieviel Strom wir brauchen und wo die Wasseranschlüsse liegen.“

Zwei Eingangsbereiche sind vorgesehen. Zwei Kassenhäuschen stehen am Zugang von der Josef-Scherer-Straße und ein weiteres auf der Parkseite von der Rosengasse kommend. Der Platz vor der Bühne wird für die Bayern-3-Band nicht bestuhlt. Lediglich vor den Verkaufsständen gibt es Sitzgelegenheiten.

Foodtrucks bieten Kulinarisches von süß bis pikant, sei es die Spiralkartoffel, den Burger, Spätzle, vegane Speisen oder Crepes. Um das Getränkeangebot kümmert sich die Feuerwehr selbst. Es gibt eine Bar, wo auch Kaffee erhältlich ist, ein Weißbierkarussell sowie zwei weitere Buden mit Getränkeausschank. Genauso strukturiert, wie es ein Feuerwehrler aus seinen Lösch- und Hilfseinsätzen gewohnt ist, wird auch bei der Organisation der Großveranstaltung vorgegangen. Dies bedeutet, dass es für jeden Bereich einen Zuständigen gibt, der durch weitere Helfer unterstützt wird. So sind gut rund 80 Feuerwehrler und ihre Familienangehörigen im Einsatz. Alle wurden auch über Hygienevorschriften und Jugendschutz aufgeklärt. Als Parkeinweiser werden die Feuerwehrleute aber nicht agieren. Zum Parken legen sie den Besuchern besonders den Park+Ride Platz am Bahnhof St. Afra ans Herz. Parkmöglichkeiten gibt es auch am sogenannten Paradies, der Wiese an der Ecke Friedenau-/Josef-Scherer-Straße.

Elf Securitiyleute sind am Samstag im Einsatz

Ab Samstagnachmittag wird die Zufahrt von der Josef-Scherer-Straße zum Park hin für Autos gesperrt. Zusammen mit der Gemeinde wurde zudem ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Elf Securityleute sind im Einsatz, die am Eingang auch Taschenkontrollen vornehmen. Auch Streifen der Polizeiinspektion Friedberg und ein BRK-Bereitschaftsteam sind vor Ort.

Einlass auf das Open-Air-Gelände ist ab 16.30 Uhr. Ab 19 Uhr sorgt DJ Tonic dafür, dass die Stimmung steigt und für 20.30 Uhr hat sich die Bayern-3-Band angekündigt. Zum Ausklang gibt es danach noch einmal ein DJ Set. Die Musiker sind wohl genauso gespannt wie ihr Publikum, denn sie haben ihrer Verlautbarung nach noch nie in Schwaben gespielt. „Die Bayern 3 Band haben wir ausgewählt, um Musik für einen möglichst breiten Publikumsgeschmack zu bieten“, sagt Johannes Wurm vom Orgateam. „Der Festabend im Mai war vor allem für die Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Landkreis gedacht und dieses Open Air ist unser Jubiläumsbeitrag für die Bevölkerung.“

So könnt Ihr Karten gewinnen

Nach dem Bandauftritt muss noch in der Nacht die gesamte Bühne wieder abgebaut und das Areal geräumt werden. Denn dann starten Acky Resch und sein Team vom Party- und Veranstaltungsservice ihren Badanger-Biergarten. Am Dienstag, 23. Juli, eröffnet dieser zum vierten Mal, kurz unterbrochen durch den Auftritt der Ersten Allgemeinen Verunsicherung am 27. Juli. Der Biergarten öffnet erst wieder am 30. Juli und lädt bis 8. September zur bayerischen Gemütlichkeit ein.

Verlosung Gemeinsam mit der Feuerwehr Mering verlost die Friedberger Allgemeine fünfmal zwei Eintrittskarten für das Feuerwehr-Open-Air. Mitmachen kann jeder, der bis Mittwoch, 17. Juli, 20 Uhr eine E-Mail an redaktion@friedberger-allgemeine.de, Stichwort Feuerwehr Mering, schickt. Bitte Adresse und Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden gezogen und am Donnerstag per E-Mail verständigt. Die glücklichen Gewinner können ihre Karten vor Veranstaltungsbeginn am Samstag an der Veranstaltungskasse in der Josef-Scherer-Straße abholen. Dort sind sie namentlich hinterlegt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren