1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Feuerwehr Kissing: Seit 150 Jahren up to date

Jubiläum in Kissing

23.06.2019

Feuerwehr Kissing: Seit 150 Jahren up to date

Die Feuerwehr Kissing stand beim Festzug zu ihrem 150-jährigen Bestehen im Mittelpunkt. 

Die Feuerwehr Kissing feiert mit einer Schau historischer Fahrzeuge, Festzelt und Umzug. Die Münchner Schlagerband „Voxxclub“ begeistert über 1500 Gäste.

Zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert, nun war es soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Kissing feierte ihr 150-jähriges Jubiläum mit einem viertägigen Festakt. Über 50 Feuerwehren aus der Region waren dazu geladen, ein paar wenige mussten absagen – sie waren unwetterbedingt im Einsatz, wie Stefan Rauscher, Vorsitzende der Feuerwehr Kissing, erklärt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Den weitesten Weg haben Markus Saliger und seine Kameraden aus Murnau auf sich genommen. Sie pflegen seit drei Jahren eine Freundschaft mit den Kissingern und bestreiten zusammen Übungen. Saliger selbst war bis 2016 bei der Kissinger Feuerwehr, bis ihm eine Stelle als hauptamtlicher Gerätewart in Murnau angeboten wurde. Der 47-Jährige und seine Kameraden kamen mit ihren historischen Fahrzeugen, einem Tanklöschfahrzeug und einer manuell betriebenen Drehleiter.

Am Samstagvormittag nämlich war ein Oldtimertreffen auf einer Wiese vor der Paartalhalle. Robert Müller war aus Egling angereist und zeigte seine Gefährte. Der 35-Jährige sammelt alte Feuerwehrautos aus der ehemaligen DDR und schraubt zusammen mit Freunden daran. Die Feuerwehr Hügelshart präsentierte einen Fendt-Schlepper aus dem Jahr 1957. Das zugehörige Werkzeug zur Brandbekämpfung ist noch älter: eine Schlauchhaspel auf zwei Holzrädern, fast 100 Jahre alt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das erste motorisierte Fahrzeug der Kissinger Feuerwehr

Die gastgebende Feuerwehr zeigte ihr erstes motorisiertes Feuerwehrfahrzeug – ein Opel Blitz, Baujahr 1961. Der Kissinger Karl-Heinz Mayr war auf diesem Fahrzeug jahrelang im Einsatz. Der 65-Jährige schied in diesem Jahr altersbedingt aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. Freuen kann sich Mayr trotzdem: Er wurde kürzlich nach 50 Dienstjahren im Landratsamt zum Ehrenkommandanten ernannt.

Ihr 150-jähriges Jubiläum hat die Kissinger Feuerwehr groß gefeuert. Hier sind die Bilder.
100 Bilder
Die Kissinger Feuerwehr feiert vier Tage lang
Bild: Oliver Wolff

Was hat sich in all den Jahren bei der Feuerwehr geändert? Nicht viel, sagt Mayr und lacht: „Gelöscht wird immer noch mit Wasser.“ Die Hilfeleistungen seien mehr geworden, und es gebe nun auch einige Feuerwehrfrauen. „Wir können uns glücklicherweise nicht über mangelnden Nachwuchs beklagen“, sagt Mayr.

Am Samstagabend stand der Hauptakt des Festes auf dem Plan: Die deutschlandweit bekannte Schlagersängergruppe „Voxxclub“ trat im Bierzelt auf. Über 1500 Fans waren gekommen, eine Gruppe sogar aus Hessen. Als Vorband spielten die „Draufgänger“. Mitinitiator Rauscher hatte ein breites Grinsen im Gesicht, als er sah, wie die Gäste im bis auf den letzten Platz gefüllten Bierzelt bis in die Nacht feierten.

Der Parkplatz in Kissing verwandelt sich in einen schlammigen See

„Es ist friedlich und alle haben ihren Spaß, das macht stolz.“ Dass es seit den frühen Abendstunden ununterbrochen regnete, störte im Zelt niemanden. Lediglich die Abreise wurde erschwert, entwickelte sich der Behelfsparkplatz auf einer abgesperrten Wiese bald zu einem schlammigen See.

Die Feierlichkeiten waren zeitlich eng getaktet – bereits um 10 Uhr in der Früh gab es am Sonntag dort, wo wenige Stunden zuvor Jung und Alt auf den Bierbänken getanzt hatten, einen Festgottesdienst. Politische Prominenz war gekommen, um der Freiwilligen Feuerwehr zu gratulieren, darunter war Landrat Klaus Metzger, der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz und Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko.

Gemeinde Kissing kauft einen neuen Mannschaftstransporter für die Feuerwehr

Kissings Bürgermeister Reinhard Gürtner betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Es gab zudem etwas zu verkünden: Die Gemeinde Kissing übergibt Anfang 2020 der Feuerwehr ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Es sei wichtig, up to date zu bleiben, so Gürtner.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Bierzelt bei Brathähnchen und Kartoffelsalat folgte ein Umzug der angereisten Kameraden. Mehrere hundert Teilnehmer zogen mit schwenkenden Fahnen und Blasmusik durch Alt-Kissing zum Feuerwehrhaus. Viele Zuschauer applaudierten am Straßenrand. Einen Wermutstropfen gab es: Das sommerliche Wetter hat nicht bis zum Schluss gehalten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren