Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. First Responder Dasing ist wieder uneingeschränkt einsatzbereit

Dasing

16.12.2020

First Responder Dasing ist wieder uneingeschränkt einsatzbereit

Sepp Bichler (Dritter von rechts) und Werner Ernestus (Zweiter von rechts) übergaben den neuen Blaulichtbalken an Michael Weiß (links) und Andi Higl vom Roten Kreuz Friedberg.
Bild: Marianne Weiß

Plus Ein technisches Problem am Einsatzfahrzeug gefährdete zuletzt die Sicherheit bei Notfällen. Zwei Dasinger Vereine halfen mit ihrer Spende weiter.

Das First-Responder-Team des Roten Kreuzes in Dasing ist mit und ohne Corona stark gefordert. Dabei gab es zuletzt ein technisches Problem, das jetzt aber dank einer Spende gelöst werden konnte.

146-mal rückte das First-Responder-Team Dasing im Jahr 2019 zu Notfällen in und um Dasing aus und auch in diesem Jahr waren sie trotz Coronapause während des ersten Lockdowns bis zum Dezemberbeginn zu mehr als 65 Einsätzen unterwegs. Doch seit geraumer Zeit mussten die Helferinnen und Helfer feststellen, dass ihr Blaulicht immer wieder bei Einsatzfahrten ausfiel.

„Besonders bei der Anfahrt zum Einsatzort und bei der Absicherung einer Unfallstelle stellt dies eine erhöhte Gefahr sowohl für die Einsatzkräfte als auch für die anderen Verkehrsteilnehmer dar, die so unter Umständen nicht hinreichend gewarnt werden können“, erklärt Andi Higl vom Helfer-vor-Ort-Team (HvO) des Roten Kreuzes aus Dasing. Mehrere Reparaturversuche auch in einer Fachwerkstätte folgten, doch der Fehler trat immer wieder auf.

Förderkreis Dasinger Advent spendet für First Responder

So entschloss sich der Förderverein First-Responder-Dasing zur Anschaffung eines neuen Blaulichtbalkens, um für seine Mannschaft wieder ein einsatztaugliches Fahrzeug bereitstellen zu können. Da diese Anschaffung und Montage den Betrag von 4000 Euro überschreiten würde, suchten die Verantwortlichen des Fördervereins nach möglichen Sponsoren und fanden sie bei den Mitgliedern des Förderkreises Dasinger Advent, welcher schon in den vergangen Jahren immer wieder soziale Projekte in Dasing durch seine Spenden unterstützt hatte.

Sepp Bichler, der Vorsitzende des Fördervereins Dasinger Advent, ist der Meinung: „Wenn wir schon coronabedingt keinen Weihnachtsmarkt abhalten können und damit den Dasingern keine weihnachtliche Vorfreude schenken können, wollen wir eben auf diese Weise den Bürgerinnen und Bürgern helfen, dass die schnelle Hilfe des First Responders auch weiterhin für alle geleistet werden kann.“

First Responder Dasing: Das neue Blaulicht funktioniert

Jetzt übergaben Bichler und sein Stellvertreter Werner Ernestus den Balken an Michael Weiß, den Vorsitzenden des Fördervereins First-Responder-Dasing, und Andi Higl vom Helfer-vor-Ort-Team. Mit ihrem Zuschuss von 3000 Euro hatte der Förderverein das Blaulicht zum größten Teil finanziert. Dass es auch problemlos funktioniert, davon konnten sie sich vor Ort überzeugen. Kaum zwei Stunden zuvor war das Einsatzfahrzeug des HvO Dasing wieder zu einem Notfall bei Dasing unterwegs und ließ dem Patienten bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt fachgerechte Hilfe zukommen. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren