Newsticker

Kanzler Sebastian Kurz: Österreich will kein Après-Ski in der neuen Ski-Saison
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Floriansjünger weihen neues Zuhause ein

12.06.2009

Floriansjünger weihen neues Zuhause ein

Schmiechen (geba) - Eine der größten Investitionen der jüngeren Vergangenheit und wohl auch der näheren Zukunft in der Gemeinde Schmiechen ist mit der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses neben der Schmiechachhalle in der Wankstraße abgeschlossen. Am Sonntag, 14. Juni, wird das neue Zuhause der Schmiechener Floriansjünger feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Nach einem Festgottesdienst um 10 Uhr und anschließendem Umzug in die Wankstraße wird das Feuerwehrhaus auch seinen kirchlichen Segen erhalten.

Nach langjähriger Planung und eineinhalb Jahren Bauzeit steht das Gebäude für alle feuerwehrtechnischen Funktionen zur Verfügung. Wie Bürgermeister Ludwig Hainzinger versichert, stehen in dem architektonisch gelungenen Zweckbau mit über 330 Quadratmetern Nutzfläche zwei Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge, ein Schlauchraum mit Schlauchwaschanlage, ein Atemschutzraum, ein Werkstattraum sowie Lagerräume für die Technik zur Verfügung. In einem Sozialtrakt befinden sich außerdem das Büro des Kommandanten, ein Aufenthaltsraum sowie Sanitäts- und Versorgungsräume. Damit genüge der Bau, so Kommandant Manfred Steiner, den modernen Anforderungen des Löschwesens und der Unfallrettung.

Die Gesamtkosten des Neubaus belaufen sich einschließlich Erschließung, Außenanlagen und Nebenkosten auf die stolze Summe von rund 690 000 Euro. Dazu erhält die Gemeinde einen staatlichen Zuschuss von 80 000 Euro.

Baukosten konnten dank Eigenleistung minimiert werden

Floriansjünger weihen neues Zuhause ein

Dank vielseitiger Eigenleistungen der Schmiechener Wehrleute, so z. B. bei den Fliesen- und Pflasterarbeiten, Elektro- und Malerarbeiten sowie der Gestaltung der Außenanlagen, konnten die Baukosten minimiert werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Schmiechen gestaltet das Einweihungsfest mit einem Rahmenprogramm rund um die Feuerwehr. Veranstaltungsort ist der Bereich der Schmiechachhalle; der Beginn ist am 14. Juni um 9 Uhr.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren