Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Freiwillige gesucht für die Nachbarschaftshilfe

Soziales

06.02.2018

Freiwillige gesucht für die Nachbarschaftshilfe

Wer möchte Zeit verschenken?   Margit Kirmair und Carmen kümmern sich um Maria Streibl (von links).
Bild: Manfred Reichenbach

Beim Bürgernetz gehen viele Anfragen nach Unterstützung ein.

Seit einigen Jahren gibt es die ehrenamtlichen Mitarbeiter der organisierten Nachbarschaftshilfe im Bürgernetz Friedberg. Immer dann, wenn es im Alltag schwierig wird, sind sie fürsorglich zur Stelle und kümmern sich um kranke, ältere und allein stehende Menschen. Manchmal geht es auch einfach nur darum, Gespräche zu führen und zuzuhören, erklärt Christine Brookmann von der Koordinationsstelle im Bürgernetz. Zu den Tätigkeiten gehören darüber hinaus kleine Hilfen im Alltag, wie Einkäufe, Begleitdienste oder bei Spaziergängen.

Entsprechend groß ist die Nachfrage: So benötigt derzeit eine ältere Dame aus Friedberg-Süd einmal monatlich eine Einkaufsunterstützung. Eine Seniorin aus Friedberg-West sucht nach einer gelegentlichen Begleitung für anstehende Arzttermine und Unterstützung bei Einkäufen im Winter bzw. bei schlechtem Wetter. Weitere Frauen und Männer würden gerne das Café Bürgernetz am Mittwochnachmittag besuchen und benötigen hierfür einen Fahrdienst. Daher sucht die Nachbarschaftshilfe dringend weitere Ehrenamtliche. Es muss nicht immer das ganz große Engagement sein. Auch wer nur gelegentlich eine Stunde Zeit hat, kann mitmachen und mithelfen. (FA)

Kontakt Die Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe, Christine Brookmann, ist unter Telefon 0821/ 26 891 29 oder per Email unter info@buergernetz-friedberg.de erreichbar.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren