Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: "Den Nazis eine schallende Ohrfeige" in Friedberg: Stille, die weh tut

Friedberg
28.01.2020

"Den Nazis eine schallende Ohrfeige" in Friedberg: Stille, die weh tut

Mit dem Programm „Den Nazis eine schallende Ohrfeige verpassen“ traten der Schauspieler Roman Knizka und das Ensemble Opus 45 in Friedberg auf.
Foto: Edigna Menhard

Das Stück „Den Nazis eine schallende Ohrfeige verpassen“ widmet sich in Friedberg Künstlern, die Opfer der NS-Zeit wurden. Es gibt Applaus und sogar Bravo-Rufe.

Am Vorabend des internationalen Holocaustgedenktags waren die 140 Plätze in der Mensa der Grund- und Mittelschule Friedberg voll besetzt, als das Bläserquintett Opus 45 und der aus TV, Theater und Kinoproduktionen bekannte Schauspielers Roman Knizka ihr Programm „Den Nazis eine schallende Ohrfeige verpassen“ präsentierten. Die Veranstaltung ist eine Kombination aus Konzert und Lesung, eine Collage aus geschichtlichen Hintergrundinformationen sowie Gedichten und Musikstücken von Künstlern, die vom Naziregime verfolgt oder sogar ermordet wurden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.