Newsticker
Ukraine stellt sich auf Raketenangriffe auf Kiew ein
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Der Schlosspark soll schöner werden

Friedberg
16.08.2019

Der Schlosspark soll schöner werden

Auch der Schlosspark soll zur Landesausstellung 2020 ein gutes Bild abgeben.
Foto: Ute Krogull

Jetzt geht es rund um das Wittelsbacher Schloss weiter - der Freistaat zahlt viel Geld dafür.

Mit elf Millionen Euro fördert der Freistaat bayernweit im Rahmen des Programms „Zukunft Stadtgrün“ Grünflächen in Gemeinden. 840 000 Euro fließen nach Friedberg, das mit dem Geld die Umgebung des Schlosses verschönert. Die Arbeiten laufen bereits. Sie beinhalten nach Auskunft von Stadtsprecher Frank Büschel die Sanierung der Parkwege, den Neubau des Spielplatzes ab Anfang September und den Wegeanschluss zum Friedberger Berg. Die Wege werden teilweise verbreitert und auch im „Burggraben“ gibt es jetzt einen Weg. Anlass dafür ist auch die Bayerische Landesausstellung über die Wittelsbacher als Städtegründer, die nächstes Jahr unter anderem im Schloss über die Bühne geht. Neben dem Schloss sollen auch der Park (und letztlich die ganze Altstadt) „Ausstellungsstück“ werden. Erste Schritte zur Gestaltung des Parks waren der Schlossweiher, das Auslichten zur Verbesserung von Sichtachsen sowie der Parkplatz unterm Schlossberg. Doch es ist noch einiges zu tun. Als das Thema im Bauausschuss besprochen wurde, hieß es, es seien insgesamt noch Maßnahmen in Höhe von 1,4 Millionen Euro offen. Momentan ist der Schlosspark wegen der Arbeiten großteils gesperrt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.