Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Ein „Schandfleck“ soll in Friedberg aufgewertet werden

Friedberg
21.10.2019

Ein „Schandfleck“ soll in Friedberg aufgewertet werden

Der Rohbau des neuen Empfangsbereichs für die Landesausstellung steht bereits. Bauhofleiter Willi Erhard, Bürgermeister Roland Eichmann und Simon Fitz von der Hochbauabteilung der Stadt machen sich ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten.
Foto: Thomas Goßner

Plus Das Friedberger Trinklanwesen werden bei der Landesausstellung schon bald bis zu 2000 Besucher täglich passieren. Vor dem Start der Umbauarbeiten gab es aber eine böse Überraschung für die Stadt

Noch füllen Bänke und Tische für das gemeinsame Mittagessen der Bauhofarbeiter den 150 Quadratmeter großen Raum. Doch vom Frühjahr an sollen hier die Besucher der bayerischen Landesausstellung 2020 Eintrittskarten kaufen, Audioguides ausleihen und auf Führungen warten: Im ehemaligen Trinklanwesen neben dem Schloss entsteht derzeit das Besucherzentrum für die Schau, die am 29. April eröffnet wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.