Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Fayence aus Friedberg: Schön, aber unwirtschaftlich

Friedberg
22.04.2019

Fayence aus Friedberg: Schön, aber unwirtschaftlich

Diese Dreifingervase wurde zwischen 1754 und 1758 im Friedberger Schloss gefertigt.

Einige Jahre lang bestand eine Manufaktur im Wittelsbacher Schloss. Werke von damals gibt es im Museum zu sehen.

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich in Friedberg neben der Uhrenherstellung für kurze Zeit ein weiterer prominenter Wirtschaftszweig: Kurfürst Maximilian III. Joseph von Bayern ließ 1754 im Friedberger Schloss eine Manufaktur für Fayence, also Tonware mit weiß deckender Glasur, einrichten. Einige Werke aus dieser Zeit zeigt das Museum im Wittelsbacher Schloss, das am 12. Mai mit einem Tag der offenen Tür eröffnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.