Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Friedbergs Innenstadt wird barrierefrei

Friedberg
13.10.2016

Friedbergs Innenstadt wird barrierefrei

Zur Freude des Behindertenbeauftragten des Landkreises, Josef Koppold (links), wird Die Kreuzung Ludwigstraße/Aichacher Straße barrierefrei umgebaut.
Foto: Ute Krogull

Nächstes Jahr wird die Kreuzung Ludwigstraße/Aichacher Straße in Friedberg umgebaut. Für die Bahnhofstraße gibt es ebenfalls Pläne. Manche Probleme sind jedoch unlösbar.

Die Kreuzung Ludwigstraße/Aichacher Straße wird 2017 umgebaut. Sie soll barrierefrei gestaltet werden, vor allem für Blinde, aber auch für Menschen, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Das ist nur der erste Schritt auf dem Weg zu einer barrierefreien Innenstadt. Der Inklusionsbeirat legte dafür jetzt ein Konzept fest, in dem auch der Park-and-Ride-Platz am Bahnhof, die Bahnhof- und Ludwigstraße sowie der Marienplatz enthalten sind. Letzterer gilt allerdings als einer von mehreren Problempunkten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.10.2016

Ich muss jetzt doch fragen: Warum genau verwendet man als Abschnittsüberschrift den Text »Probleme mit Radlern«, wenn anschließend ein Sammelsurium an Problemen folgt und ausgerechnet die Gruppe, die in der Überschrift genannt wird, letztlich doch wieder relativiert wird? Ja warum haben die denn volle Hosen, diese Radler? Vielleicht gibt es (dort) ja noch ein ganz anderes Problem, weshalb man vielleicht nicht gerade als aller erstes in der Überschrift auf jemanden hinweisen sollte, der letztlich auch nur Vertriebener ist und noch dazu nur ein Problem von vielen verursacht. Just my 2 ¢.

Permalink