Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Mottowagen sorgt für Ärger: AfD-Parole im Familienfasching?

Friedberg
06.03.2019

Mottowagen sorgt für Ärger: AfD-Parole im Familienfasching?

Die Gruppe „Stammtisch Weidorf“ steht nach dem Friedberger Faschingsumzug in der Kritik. Der Spruch auf ihrem Mottowagen lässt sich als fremdenfeindlich auslegen.
Foto: Isabella Wegmann

Plus Ein Mottowagen im Friedberger Umzug sorgt für Ärger. Die Kritik der Fremdenfeindlichkeit weisen die Verantwortlichen allerdings zurück.

Nach dem Faschingsumzug in Friedberg am Dienstag gibt es Diskussionen wegen eines Mottowagens. Eine Leserin wandte sich am Mittwochmorgen schockiert an unsere Redaktion. Doch was war genau passiert?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.03.2019

Deutschland ist ein Irrenhaus. Würde man es überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt (Henryk M. Broder, jüdischer(!!) Autor, Publizist und Kolumnist in der WELT.

Permalink
07.03.2019

Es ist absolut erschreckend, dass nicht nur in Hambung in der Kita, im Rheinland eine Frau gegen Herrn Stelter, irgendwelche TV-Zuschauer gegen AKK vor dem Stockacher Narrengericht oder jetzt hier einzelne Personen sich auch hier immer wieder gegen Faschings, Karneval oder Fastnachts-Verse, Faschingswagen o.ä. wenden.
Das zeigt m.E., dass diese Personen ziemlich weit weg sind vom Verständnis für Fasching geschweige denn von einer aktiven Teilnahme an der 5. Jahreszeit.
Verwegene Mottowagen, überspitzte und direkte Verse / Zitate / Reden nennt sich Narrenfreiheit. Diese lebt ebenso davon, wie auch Comedians und:Kabarettisten, Reden auf dem Nockherberg u.ä. Veranstaltungen von Satire und künstlerischer Freiheit leben.

Also einfach ganz locker bleiben. Wer darin gleich Rassismus zu erkennen glaubt, der sollte am besten solche Veranstaltungen meiden. Auch beim Faschingswagen in Friedberg ist das Motto anders auslegbar: "Leider waren die Invasoren brutaler / schwerere bewaffent und die ursprüngliche indigene Bevölkerung hat immer noch nicht die Rechte, die ihr eigentlich zustünden und müssen in Reservaten leben".
Dieses Unrecht teilen diese in Nord und Mittelamerika auch mit den Aborigines am andere Ende der Welt.



Permalink
07.03.2019

Meinen Sie wirklich, dass der Weibacher Stammtisch die von Ihnen für denkbar gehaltene letzte Auslegung gemeint haben könnte?
naja, naja... ich weiss nicht recht :-)

Permalink
07.03.2019

Organisatoren, die solche Wagen bei der Kontrolle zulassen, sind dafür mitverantwortlich, dass Leute wie ich genau wissen, warum sie mit Fasching nix am Hut haben. Und warum sie in Weidorf nie auf den Stammtisch gehen und schauen, dass ihre Kinder sich von diesem Ort fernhalten.

Permalink