1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberger spielt erste Geige in

Musik

02.03.2011

Friedberger spielt erste Geige in

Der Friedberger Julian Klaas und Konzertmeisterin Katharina Fröhlich traten mit dem „Ensemble Médical“ in der New Yorker Carnegie Hall auf.
Bild: Foto: privat

Julian Klaas trat mit dem „Ensemble Médical“ in New York auf

Friedberg Für den Friedberger Vollblutmusiker Julian Klaas ist ein Traum in Erfüllung gegangen: In dem prächtigen Ambiente der New Yorker Carnegie Hall durfte er mit dem „Ensemble Médical“ auftreten und Johann Sebastian Bachs Messe in h-Moll präsentieren. Der 22-jährige Student spielt seit seinem vierten Lebensjahr Geige, er war Mitglied im Schwäbischen Jugendsinfonieorchester.

Durch sein Medizinstudium in München – derzeit befindet er sich im vierten Semester – kam er zum „Ensemble Médical“ unter der Leitung von Dirigentin Gundi Gabrielle. Der Großteil der 200 Musiker des Ensembles sind Medizinstudenten und Ärzte aus München. „Mich fasziniert dabei die Vereinigung von Musik und Medizin“, sagt Klaas. Seit einem Jahr ist der Friedberger Mitglied in dem Orchester. Dirigentin Gabrielle hat das Ensemble im Frühjahr 2009 aufgebaut und musikalisch begabte Medizinstudenten rekrutiert.

Über die Deutsch-Amerikanerin kam auch der Kontakt zur Carnegie Hall zustande. „Wir haben seit einem halben Jahr für den Auftritt geprobt“, sagt Klaas. Das Zusammenspiel zwischen Orchester und Chor sei sehr intensiv gewesen. „Für uns alle war das eine unglaubliche Erfahrung, so etwas vergisst man nicht“, sagt Klaas über den Auftritt des Ensembles in der Carnegie Hall. Der Friedberger spielte bei dem Konzert vor über 1000 Besuchern die erste Geige.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Carnegie Hall besitze eine ganz besondere Aura wegen all der berühmten Persönlichkeiten, die dort schon aufgetreten sind. „Der Konzertsaal ist wunderschön, überall ist goldener Stuck“, berichtet Klaas. Der Auftritt habe das gesamte Ensemble noch enger zusammengeschweißt. Der Erlös des Konzertes kommt der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zugute. Mit dem Geld soll den Erdbebenopfern auf Haiti geholfen werden.

Im Herbst ein Auftritt für den Papst

Klaas war insgesamt neun Tage lang mit dem „Ensemble Médical“ in den USA. Neben dem Konzert in New York traten sie noch in Boston und Washington auf. „Im Herbst haben wir eine Papstaudienz in Rom“, erzählt der 22-Jährige. Vor Benedikt XVI. werden die Musiker des Universitätsensembles erneut Bachs Messe in h-Moll zum Besten geben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren