1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Fußballer spenden für die Kartei der Not

27.09.2017

Fußballer spenden für die Kartei der Not

karteidernot.eps
2 Bilder

Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Behörden und Gesellschaft schnüren als „Donauwörther Mond-Spritzer“ regelmäßig die Fußballschuhe, um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Diesmal traten sie unter Leitung des ehemaligen Landrats des Kreises Donau-Ries, Alfred Stöckl, auf dem Platz des TSV Friedberg gegen ein Team der Lechwerke (LEW) an und brachten Geld für einen guten Zweck mit. LEW-Vorstand Norbert Schürmann und der Vorsitzende der Mond-Spritzer, Georg Radlinger, übergaben eine Spende von 1500 Euro zugunsten der Kartei der Not an Thomas Goßner, den Redaktionsleiter der Friedberger Allgemeinen. Während die 1972 gegründeten Mond-Spritzer auf eine lange Tradition solcher Benefizspiele zurückblicken, war es für das LEW-Team erst der zweite Auftritt. „Das stärkt den Teamgeist“, freute sich Vorstand Schürmann über die Aktion. Gewinner des Spieles war mit einem 9:0-Sieg nicht nur die Mannschaft der Mond-Spritzer, sondern auch Menschen in Not aus der ganzen Region. (gth)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ernte1.tif
Landwirtschaft

Die Maschinenringe wachsen zusammen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen