Fußball

26.02.2016

Gänsehaut pur

Copy%20of%20IMG-20160226-WA0002(1).tif
4 Bilder
Eng, voll und mit prickelnder Atmosphäre: das Stadion an der Anfield Road in Liverpool, in dem die Augsburger Europa-Träume ein bisschen unglücklich zu Ende gingen.
Bild: Borrelli

FCA-Fans aus dem Landkreis schwärmen von der Atmosphäre an der Anfield Road und haben auch das unglückliche Aus der Augsburger schon verkraftet

Er ist zwar ausgeträumt, der Augsburger Europa-Traum, doch diejenigen, die im Fußballtempel an der Anfield Road in Liverpool beim 0:1 des FCA dabei waren, werden dieses Erlebnis nicht mehr vergessen. „Gänsehaut pur, einfach genial, sensationell“ – so lauteten die Kommentare von Mario Borrelli, Julian Baumann, Helga Schelle oder auch von Willi Gutia und seinem Sohn Kevin. Sie alle waren – wie viele andere Fans aus Schwaben – im englischen Kultstadion, in dem die Augsburger unglücklich scheiterten und für alle war es eine wirklich einmalige Sache.

„Das war richtig emotional – sowohl im Stadion als auch schon in der Stadt“, schwärmte Kissings Fußballabteilungsleiter Mario Borrelli. Im Stadion, das mitten in einem Wohngebiet steht, sei es eng, die Stewards höflich und die Kontrollen locker – „und wenn dann alle aufstehen und ,You’ll never walk alone’ singen, dann kannst du eine Gänsehaut nicht verhindern“, meinte der Kissinger. Der war auch von den englischen Fans angetan, mit denen es gar keine Probleme gegeben habe. „Schon beim Treffen der Fans in der Stadt lief alles friedlich ab“, erzählte der Kissinger beeindruckt.

Das Emotionalste aber spielte sich nach dem Schlusspfiff ab, als die FCA-Fans auch 20 Minuten nach dem Spiel noch „Wir sind stolz auf unser Team“ sangen. „Markus Weinzierl holte seine Mannschaft noch einmal aus der Kabine und führte sie zum Fanblock – und die fans feierten ihr Team. Selbst die Engländer, die noch da waren, applaudierten – da sind mir die Tränen gekommen“, so Borrelli. Er schätzte, dass es über 4000 Augsburger Fans waren, die ihr Team unterstützten. „Es ist halt schade, wenn du dann durch einen so frühen Elfmeter ausscheidest“, meinte der Kissinger Fußballboss.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch der Stätzlinger Torhüter Julian Baumann schwärmte: „Trotz der Niederlage ein unvergessliches Erlebnis. Gänsehautgarantie bei ,You’ll never walk alone, freundliche und gut gelaunte Liverpool-Fans. Nach dem Spiel wurde absolut friedlich zusammen in den pubs gefeiert“, teilte er per WhatsApp mit. Baumann hatte in seinen Tagen in England auch noch Manchester und das dortige Old Trafford besucht.

Einer der ältesten FCA-Fans dürfte die 74 Jahre alte Helga Schelle aus Friedberg gewesen sein, die mit Tochter Barabara und Schwiegersohn Bernd vor Ort war. „Die Idee, dorthin zu fliegen, entstand spontan nach der Auslosung“, erzählte Barbara Arnhold. Alle drei waren angetan von der fußballbegeisterten Stadt, dem Stadion, der Atmosphäre. „Dieses Erlebnis kann uns keiner mehr nehmen. Der FCA hat sich toll geschlagen, wir sind jetzt in Europa bekannt“, so Helga Schelle. Nur aus dem Autogramm von Jürgen Klopp, das sie zu gerne mit nach Hause gebracht hätte, wurde nichts. In jedem Fall brachten die drei nur positive Eindrpcke von der Insel mit. „Wir waren auch im Beatles-Museum und haben das typische englische Frühstück und auch Fish and Chips genossen“, teilte Barbara Arnhold mit.

Ganz kurzfristig schaffte es auch Willi Gutia, der Trainer des TSV Friedberg, auf die Insel. Er bekam überraschend zwei Karten und nahm seinen Sohn Kevin mit in den englischen Fußballtempel.

Auch wenn der FCA auschied, die Eindrücke, die die Fans aus dem Landkreis gewonnen haben, waren durchweg positiv. „Da wird einfach Fußball gelebt“, erzählte Mario Borrelli, der die Partie in Reihe neun auf der Haupttribüne erleben durfte. Und auch, wenn der FCA weiter gekommen wäre: der Wunsch Borrellis – dann gegen einen „Italiener“ spielen zu dürfen– hätte sich nicht erfüllt. Alexander Frei zog nämlich bei der Auslosung in Nyon Manchester United als nächsten Gegner des FC Liverpool aus dem Lostopf....

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_9436.JPG
Polizei Mering

Unfall auf Parkplatz von Drogeriemarkt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden