Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Gartenbau: Vom Gedächtnis der Erde

Gartenbau
17.06.2014

Vom Gedächtnis der Erde

Regina Martin präparierte beim Gartenbauverein Rederzhausen Auszüge aus mitgebrachten Bodenproben zur Analyse.
Foto: Stefan Wiegel

Regina Martin gibt Tipps zur Pflege des Bodens

Regina Martin wunderte sich: Jahr für Jahr wollte der Kirschbaum im Garten des Hauses, das ihre Familie in Mering gekauft hatte, keine Früchte tragen. Als dann der Baum ausgegraben wurde, war es deutlich zu sehen: Die Wurzeln wuchsen waagrecht, weil sie durch die verdichteten Bodenschichten nicht nach unten dringen konnten. Solche Schluff- und Lehmböden sind im Friedberger Raum häufig anzutreffen. In Neubaugebieten ist der Boden zudem durch Baumaschinen oft so verdichtet, dass das Wasser nicht versickern kann. Wie trotzdem alles wächst und gedeiht, darüber sprach die Geschäftsführerin des Schwäbischen Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege bei der Pflanzentauschbörse in Rederzhausen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.