Newsticker
Bundesnetzagentur-Chef warnt vor dramatischer Gaspreis-Erhöhung
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Gemeinderat: Ein hölzerner Heriold für Hörmannsberg?

Gemeinderat
26.06.2015

Ein hölzerner Heriold für Hörmannsberg?

Mit der Gestaltung der Ortsmitte von Hörmannsberg befassen sich die Rieder Gemeinderäte und wünschen sich auch viel Bürgerbeteiligung.
Foto: Heike John

Die neue Mitte des Ortsteils soll die Historie in den Blick rücken

Hölzerne Figuren wie die eines gewissen Heerführers Heriold könnten in Hörmannsberg bald ein neu entstehendes parkähnliches Areal für Jung und Alt besiedeln. Den ersten Vorentwurf zur Gestaltung einer Ortsmitte präsentierte Landschaftsarchitekt Hans Brugger dem Rieder Gemeinderat. Einige Räte zeigten sich überrascht über die Tatsache, dass es in Hörmannsberg nun nicht mehr nur um die Erweiterung des Friedhofs geht. Diese stand im Oktober auf der Tagesordnung und der Aichacher Diplom-Ingenieur hatte damals erste Entwürfe präsentiert. Nach dem Erwerb des an die Dorfkirche St. Peter und Paul angrenzenden Grundstücks machte man sich vor allem Gedanken um die Neugestaltung der Friedhofsauffahrt und des Parkplatzes und, wie man die Barrierefreiheit für Besucher möglichst gut umsetzen könne. Im Zuge des Rückbaus der steilen Stufenanlage sowie der schon brüchigen Stützmauer an der Meringer Straße soll nun ein richtiger Dorfplatz entstehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.