Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Gildetreffen: Ein Prosit auf die historischen Friedberger Bierfilzl

Gildetreffen
10.05.2016

Ein Prosit auf die historischen Friedberger Bierfilzl

Werbung auf dem Biertisch: Jetzt gibt es Bierfilzl passend zum Altstadtfest "Friedberger Zeit". Die Motive stammen von Roland Prillwitz.
4 Bilder
Werbung auf dem Biertisch: Jetzt gibt es Bierfilzl passend zum Altstadtfest "Friedberger Zeit". Die Motive stammen von Roland Prillwitz.
Foto: Andreas Schmidt

Vorfreude vor dem Altstadtfest ist groß. Noch immer decken sich ganze Familien mit Stoffen für ihr Friedberger Gewand ein. Neue Hingucker sogar in der Luft.

Alle verfügbaren Friedberger Nähmaschinen rattern auf Volltouren. Davon gehen die Damen der städtischen Stoffstube aus. Der Ansturm dorthin ist ungebrochen. Teilweise decken sich sogar noch ganze Familien mit Stoffen für das historische Gewand ein. „Die kaufen. Das ist der Wahnsinn!“, sagte Angela Jahnke von der Stoffstube. Fast 1000 Schnitte und über fünf Kilometer Stoffe usw. wurden dort schon verkauft. Veranstaltungsleiter Frank Büschel verkündete beim letzten Altstadtfestgilde-Treffen der Hauptakteure schon frühzeitig Rekordzahlen. Jetzt heißt es für die Näherinnen, sich zu sputen. Es bleiben nur noch knapp zwei Monate. Dann ist die Friedberger Zeit vom 8. bis 17. Juli bereits im vollen Gange.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.