Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Graffiti im Friedberger Schlosspark: Arbeitskreis der Polizei ermittelt

Friedberg

07.05.2020

Graffiti im Friedberger Schlosspark: Arbeitskreis der Polizei ermittelt

Im Friedberger Schlosspark gibt es neue Verunstaltungen durch Graffiti. Eine Arbeitsgruppe der Polizei nimmt sich des Falles an.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Im Friedberger Schlosspark gibt es neue Verunstaltungen durch Graffiti. Eine Arbeitsgruppe der Polizei nimmt sich des Falles an.

Einem Mitarbeiter der Stadt Friedberg fielen am Mittwoch mehrere Graffiti im Friedberger Schlosspark auf. Auf Sitzbänken und Mülleimern ist unter anderem der Schriftzug „TCHA“ erkennbar. Auf einen Seitenturm des Schlosses sprayte der unbekannte Täter „TEACHER“. Der exakte Tatzeitraum konnte von der Friedberger Polizei noch nicht eingegrenzt werden.

Graffiti im Friedberger Schlosspark: Eine Arbeitsgruppe der Polizei ermittelt

Derweil wurde der Fall jedoch an die Arbeitsgruppe „Graffiti“ weitergegeben. Diese ist nach mehreren Graffiti-Verunstaltungen im Landkreis gegründet worden. Die Arbeitsgruppe, die dem Polizeipräsidium Schwaben Nord unterstellt ist, klärt aktuell noch, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht. Auf Anfrage unserer Zeitung gab die Polizei jedoch an, dass die im Schlosspark gesprayten Begriffe nicht allgemein bekannt seien. Die weiteren Ermittlungen laufen derzeit noch.

Graffiti im Friedberger Schlosspark: Laut Friedberger Polizei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro

Insgesamt entstand nach Angaben der Friedberger Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Friedberg unter 0821/323-1710 entgegen. (pos)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren